+
Unsanfte Landung: Ein Fallschirmspringer hängt in Maising im Baum.

Glück im Unglück

Fallschirmspringer bleibt in Baum hängen

Pöcking - So hatte er sich seine Landung vermutlich nicht vorgestellt: In einem Waldgebiet ist ein Mann in der Baumkrone hängengeblieben. Er hatte trotzdem Glück.

Ein Fallschirmspringer landete unglücklich in einem Waldgebiet und blieb in einer Baumkrone in circa 20 Metern Höhe hängen. Die alarmierten Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Maising und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Starnberg erkannten, dass eine Rettung mit tragbaren Leitern und einer vor Ort befindlichen Drehleiter aufgrund der Höhe und der unwegsamen Geländestruktur nicht möglich war. Die Einsatzleitung entschloss sich zur Nachalarmierung der Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr München. 

Deren Einsatzkräfte konnten dank ihrer speziellen Ausbildung in die Baumwipfel aufsteigen. Der Fallschirmspringer wurde durch den Höhenretter gesichert und anschließend abgeseilt. 

Nach einer medizinischen Kontrolle durch den anwesenden Rettungsdienst stellte sich heraus, dass der havarierte Fallschirmspringer unverletzt geblieben war. Er konnte mit seinen Springerkollegen die Heimreise antreten.

mm/tz

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"

Meistgelesene Artikel

Vorfreude auf das Seebad

Starnberg - Nachdem „der Rohbau und die letzte Decke stehen“, wie Bürgermeisterin Eva John verkündete, feierte das Seebad am Donnerstagvormittag mit etwa 130 Besuchern …
Vorfreude auf das Seebad

Ein halber Liter Blut für 30 Liter Bier

Starnberg - Das Motto ist: „Ein guter Tropfen!“ Schirmherr ist der Landrat, den gestern zahlreiche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen wie BRK, Polizei, Wasserwacht und …
Ein halber Liter Blut für 30 Liter Bier

BLS-Mitbegründer Jann verlässt den Stadtrat

Starnberg – Nach dem UWG-Fraktionsvorsitzenden Dr. Jochen Busse verlässt das nächste Schwergewicht den Starnberger Stadtrat: Walter H. Jann hat am Dienstag seinen …
BLS-Mitbegründer Jann verlässt den Stadtrat

Il Moro macht dicht, Eiswerkstatt kommt

Starnberg – Das Starnberger Wirte-Karussell geht in seine nächste Runde. Nach 16 Jahren in der Kreisstadt schließt Ende Januar das beliebte Eiscafé Il Moro. Die …
Il Moro macht dicht, Eiswerkstatt kommt

Kommentare