Polizei geht von "schlechtem Scherz" aus

Starnberger Bahnhöfe geräumt: Entwarnung nach Bomben-Alarm

Starnberg - Am Samstagmorgen ist bei der Rettungsleitstelle eine Bombendrohung für den Starnberger Bahnhof eingegangen. Die Polizei reagierte sofort, geht jedoch von einem Trittbrettfahrer aus. 

Die Brucker Rettungsleitstelle hat den Anruf am Samstag gegen 10 Uhr erhalten: Bombendrohung für den Starnberger Bahnhof. Da das Zeitfenster laut Polizei sehr eng war, mussten die Beamten umgehend reagieren. Sie räumten zunächst sowohl den Starnberger Bahnhof am See als auch den Bahnhof Nord - zudem wurde die Strecke der S6 zwischen Gauting und Tutzing gesperrt. Es gab ein großes Polizei-Aufgebot. 

Zwei Bombenspürhunde suchten das Gelände nach Sprengstoff ab, fanden aber nichts Verdächtiges. Die Polizei konnte nach einer Stunde bereits Entwarnung geben.

Somit war klar, dass es sich nie um eine ernstzunehmende Bedrohung gehandelt hat. "Wir gehen eher von einem schlechten Scherz aus", erklärte Pressesprecher Peter Grießer vom Polizeipräsidium Ingolstadt Nord. Lustig ist das aber ganz und gar nicht.

Die Polizei weist ausdrücklich daraufhin, dass es sich um eine Straftat wegen Störung des öffentlichen Friedens handelt. Die Ermittlungen laufen, den Anrufer erwarten im schlimmsten Fall bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe. 

kg

Rubriklistenbild: © Stefan A. Schuhbauer - v. Jena

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Eigenen Sohn gewatscht - Vater verurteilt

Starnberg - Eine Ohrfeige gegen den eigenen Sohn kommt einen 49 Jahre alten Mann aus Starnberg teuer zu stehen.
Eigenen Sohn gewatscht - Vater verurteilt

Ringen um die Randsportarten

Starnberg - Mit einer cleveren Aktion wollen die Starnberger Sportvereine an den Schulen auf sich aufmerksam machen. Heute findet ein erstes Vorbereitungstreffen statt.
Ringen um die Randsportarten

Unfall während Überholvorgang - Polizei sucht Zeugen

Starnberg - Man will es sich lieber gar nicht vorstellen, was da alles hätte passieren können.
Unfall während Überholvorgang - Polizei sucht Zeugen

Aus dem Wasserpark wird das Seebad

Starnberg - Die Entscheidung war denkbar knapp: Mit einer Stimme Mehrheit hat der Stadtrat am Montagabend entschieden, dem Wasserpark zur Wiedereröffnung einen neuen …
Aus dem Wasserpark wird das Seebad

Kommentare