Unfall bei Wangen

Unerfahrener Motorradfahrer stürzt schwer

Wangen - Ein junger Motorradfahrer ist am späten Donnerstagabend bei Wangen schwer gestürzt und musste ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht werden. Seine Freundin musste den Sturz mit ansehen.

Mit schweren Verletzungen musste ein junger Motorradfahrer (20) aus Starnberg am späten Donnerstagabend nach einem Unfall bei Wangen ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht werden. Der 20-Jährige, erst seit wenigen Tagen im Besitz des Führerscheins, fuhr mit einem Motorrad von Neufahrn nach Wangen, verlor rund 400 Meter vor dem Ortsschild jedoch auf einer kurvigen Strecke mit Gefällen die Beherrschung über das Zweirad. Er krachte in die Leitplanke, schlitterte sie rund 50 Meter entlang und stürzte dann auch die Fahrbahn. 

Die Freundin des Mannes musste den Unfall mit ansehen – sie fuhr im Auto hinterher, teilte die Polizei mit, und alarmierte umgehend den Rettungsdienst. Der 20-Jährige erlitt unter anderem Knochenbrüche und eine Gehirnerschütterung. Die Polizei geht von Unerfahrenheit als Ursache des Unfalles aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Offener Widerstand gegen Unterkunft

Gauting - Erstmals im Landkreis gab es bei einer Asyl-Infoveranstaltung massiven Widerstand. Anwohner kamen mit Plakaten, um ihren Unmut über die geplante Anlage am …
Offener Widerstand gegen Unterkunft

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Umzug sorgt für wilde Spekulationen

Inning am Ammersee - Die Nachricht, dass Helene Fischer und Florian Silbereisen an den Ammersee ziehen, sorgt in der Schlagerwelt für viel Interesse - und für wilde …
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Umzug sorgt für wilde Spekulationen

Neue Baustelle am Nepomukweg

Vor fünf Wochen ist die behindertengerechte Rampe am Nepomukweg fertig geworden. Demnächst müssen dort aber schon wieder die Bauarbeiter anrücken.
Neue Baustelle am Nepomukweg

Tabaluga-Haus in Jägersbrunn bleibt erhalten

Es gibt Gerüchte um die Zukunft des Tabaluga-Hauses in Jägersbrunn. Der Merkur hat nachgefragt.
Tabaluga-Haus in Jägersbrunn bleibt erhalten

Kommentare