+
Auf den ersten Blick durchaus seltsam: das Paket in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal.

Bahnhof Mühlthal

Verdächtiger Schuhkarton stoppt S-Bahn

Starnberg - Ein verdächtiges Paket hat am Mittwochnachmittag zu einer kurzzeitigen Sperrung der S-Bahnlinie bei Starnberg geführt. Das rote Paket sah aber auch wirklich seltsam aus.

Ein Passant meldete bei der Starnberger Polizei am Mittwochnachmittag ein höchst verdächtiges Paket, das in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal zwischen Starnberg und Gauting liege: rot, recht groß, mit Drähten zusammengehalten, Drähte ragten heraus. Eine Bombe?

Beamte sperrten den Bereich erstmal ab und sahen sich das rote Paket genauer an. Es entpuppte sich als Schuhkarton der Marke Nike, der mit Draht zusammengehalten wurde und offenbar bis vor kurzem an einem Fahrrad befestigt war - als Gepäckträger. Die Beamten nahmen den Karton an sich und hoben die Sperrung wieder auf.

Der Bahnverkehr war laut Bahn für etwa 15 Minuten behindert.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Umzug sorgt für wilde Spekulationen

Inning am Ammersee - Die Nachricht, dass Helene Fischer und Florian Silbereisen an den Ammersee ziehen, sorgt in der Schlagerwelt für viel Interesse - und für wilde …
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Umzug sorgt für wilde Spekulationen

Neue Baustelle am Nepomukweg

Vor fünf Wochen ist die behindertengerechte Rampe am Nepomukweg fertig geworden. Demnächst müssen dort aber schon wieder die Bauarbeiter anrücken.
Neue Baustelle am Nepomukweg

Tabaluga-Haus in Jägersbrunn bleibt erhalten

Es gibt Gerüchte um die Zukunft des Tabaluga-Hauses in Jägersbrunn. Der Merkur hat nachgefragt.
Tabaluga-Haus in Jägersbrunn bleibt erhalten

Der Kampf um die Von-der-Tann-Straße

Der Stadtrat hat mit überwältigender Mehrheit einen Bebauungsplan für die Von-der-Tann-Straße aufgestellt. Damit will er baulichen Wildwuchs verhindern und eine maßvolle …
Der Kampf um die Von-der-Tann-Straße

Kommentare