+
Auf den ersten Blick durchaus seltsam: das Paket in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal.

Bahnhof Mühlthal

Verdächtiger Schuhkarton stoppt S-Bahn

Starnberg - Ein verdächtiges Paket hat am Mittwochnachmittag zu einer kurzzeitigen Sperrung der S-Bahnlinie bei Starnberg geführt. Das rote Paket sah aber auch wirklich seltsam aus.

Ein Passant meldete bei der Starnberger Polizei am Mittwochnachmittag ein höchst verdächtiges Paket, das in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal zwischen Starnberg und Gauting liege: rot, recht groß, mit Drähten zusammengehalten, Drähte ragten heraus. Eine Bombe?

Beamte sperrten den Bereich erstmal ab und sahen sich das rote Paket genauer an. Es entpuppte sich als Schuhkarton der Marke Nike, der mit Draht zusammengehalten wurde und offenbar bis vor kurzem an einem Fahrrad befestigt war - als Gepäckträger. Die Beamten nahmen den Karton an sich und hoben die Sperrung wieder auf.

Der Bahnverkehr war laut Bahn für etwa 15 Minuten behindert.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Fächer "Goldstück"</center>

Fächer "Goldstück"

Fächer "Goldstück"

Meistgelesene Artikel

Es herrscht das Chaos

Starnberg – Ein knappes Jahr ist nun schon wieder vergangen, seitdem weite Teile des Schulbusverkehrs in Starnberg auf MVV-Busse umgestellt wurden. Zeit für eine Bilanz.
Es herrscht das Chaos

Vorfreude auf das Seebad

Starnberg - Nachdem „der Rohbau und die letzte Decke stehen“, wie Bürgermeisterin Eva John verkündete, feierte das Seebad am Donnerstagvormittag mit etwa 130 Besuchern …
Vorfreude auf das Seebad

Ein halber Liter Blut für 30 Liter Bier

Starnberg - Das Motto ist: „Ein guter Tropfen!“ Schirmherr ist der Landrat, den gestern zahlreiche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen wie BRK, Polizei, Wasserwacht und …
Ein halber Liter Blut für 30 Liter Bier

BLS-Mitbegründer Jann verlässt den Stadtrat

Starnberg – Nach dem UWG-Fraktionsvorsitzenden Dr. Jochen Busse verlässt das nächste Schwergewicht den Starnberger Stadtrat: Walter H. Jann hat am Dienstag seinen …
BLS-Mitbegründer Jann verlässt den Stadtrat

Kommentare