+
Die Kabarettistin Simone Solga, vielen bekannt aus der "Anstalt" im ZDF, tourt mit ihrem Programm "Im Auftrag Ihrer Kanzlerin" derzeit durch Deutschland.

Schlossberghalle

Wirbel um Kabarett-Auftritt von Simone Solga

Starnberg - Ein kaputtes Mikrofon, Buh-Rufe aus dem Publikum und Abo-Kündigungen: Eine Vorstellung der Kabarettistin Simone Solga in der Starnberger Schlossberghalle am Montagabend ist offensichtlich nicht ganz so glatt gelaufen.

Simone Solga zählt zu Deutschlands renommierten Kabarettistinnen, die meisten werden sie aus der ZDF-Sendung „Die Anstalt“ kennen. Dort steht sie mit Claus von Wagner und Max Uthoff auf der Bühne. Am Montag war sie mit ihrem Programm „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“ in der Schlossberghalle zu erleben. Überspitzt und doppeldeutig nimmt sie dabei als Kanzlerinnen-Souffleuse die politische und gesellschaftliche Gemengelage aufs Korn. Der Auftritt in der Schlossberghalle entwickelte sich allerdings zu einer echten Herausforderung. Von Beginn an gab es eklatante Probleme mit dem Ton. Die Techniker konnten das Problem auch in der Pause nicht beheben, schließlich zog die 53-Jährige ihr Programm ohne technische Hilfsmittel durch.

Beim Publikum sorgte das für Verdruss. Auf den Rängen war die Kabarettistin kaum zu verstehen. Auch den Starnberger Merkur erreichten erboste Zuschriften. Der Abend sei „ein reines Desaster“ gewesen und eine „Zumutung für die Künstlerin“, schreiben Iris und Max Grünwald. Dabei habe ihnen die Stadt Starnberg die Karten ja wahrlich nicht geschenkt.

Abgesehen davon waren einige Besucher offensichtlich auch mit den Inhalten des Programms nicht zufrieden. Es gab Buhrufe in einem derartigen Ausmaß, dass sich Simone Solga dazu veranlasst sah, die Störer zum Gehen aufzufordern. Dafür wiederum gab es großen Applaus. In der Pause verließen laut Veranstalter Wolfgang Ramadan eine Handvoll Menschen die Vorstellung. Er organisiert seit 2009 Veranstaltungen mit Simone Solga. Für sein Team und ihn, der gerade in Brasilien mit der Express Brass Band auf Tournee ist, gab es dann noch ein anderes unerfreuliches Nachspiel.

„Ich habe erstmals zwei Abo-Kündigungen bekommen“, erzählt Ramadan am Telefon. Und Briefe, in denen sich die Menschen über die Inhalte Solgas beklagten. Eine Sache hat ihn dabei stutzig gemacht: „Diejenigen, die sich besonders aufgeregt haben, haben alle den Namen der Kabarettistin auf die gleiche Art falsch geschrieben. Das sieht fast so aus, als hätten sich da einige Personen zusammengetan, um Ärger zu machen.“

Dass die Tonanlage nicht funktionierte, konnte sich Ramadan überhaupt nicht erklären: „Die ist ganz neu“, sagt er. „Und hat beim Soundcheck und auch in der Pause funktioniert.“ Bei der nächsten Veranstaltung in Starnberg will er nun auf einen eigenen Techniker zurückgreifen.

Zumindest die Frage nach dem technischen Problem konnte die Stadt Starnberg mittlerweile beantworten. „Kulturamtsleiterin Annette Kienzle hat sich herzlich entschuldigt für die Ton-Probleme im Haus“, berichtet Eva Patzk-Bassenge, eine Mitarbeiterin von Ramadan. Durch eine Neu-Installation einer neuen Ton-Spur sei der Empfang an der Bühnenkante gestört worden. Beim erneuten Soundcheck in der Pause und hinter der Bühne habe wieder alles einwandfrei funktioniert.

Großer Trost: Es gab auch jede Menge begeisterte Zuschriften und viel Lob für Simone Solga. Sie zählt neben Claus von Wagner und anderen zu der großen Riege von Künstlern im Veranstaltungsprogramm der Schlossberghalle, das Wolfgang Ramadan seit Jahren betreut. 400 Menschen haben das Starnberger Kulturabo abonniert. Bei Solgas Auftritt in Icking am Mittwochabend „hat es überhaupt kein Problem gegeben“.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Flachmann mit Filzhülle, 180 ml</center>

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml
<center>Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß</center>

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Weidle fährt im Super G auf Rang 36

Starnberg – Die Starnberger Skirennläuferin Kira Weidle belegte beim Super G-Weltcuprennen in Lake Louise Rang 36. 
Weidle fährt im Super G auf Rang 36

Rote Markierung, damit Radfahrer grün sehen

Starnberg – Die Rheinlandstraße ist seit Freitagnachmittag wieder für den Verkehr freigegeben – gleich ums Eck in der Leutstettener Straße irritiert dafür seit ein paar …
Rote Markierung, damit Radfahrer grün sehen

Streit um Parkplätze spitzt sich zu

Starnberg - Die Stadt Starnberg verlangt vom Landkreis 60 zusätzliche Stellplätze für die Erweiterung des Landratsamtes. Diese Woche beschäftigt sich der Kreisausschuss …
Streit um Parkplätze spitzt sich zu

Kira Weidle holt ihre ersten Weltcuppunkte

Starnberg - Kira Weidle hat ihre ersten Weltcuppunkte geholt. Die 20-jährige Skirennläuferin aus Starnberg fuhr in der Abfahrt von Lake Louise auf Rang 27.
Kira Weidle holt ihre ersten Weltcuppunkte

Kommentare