1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim

Untersuchungshaft für drei Senegalesen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Dorsch

Kommentare

null
© DPA

Weilheim - Umfangreiche Ermittlungen der Weilheimer Drogenfahnder führten zur Festnahme von drei senegalesischen Tatverdächtigen, die in einer Weilheimer Gemeinschaftsunterkunft mit Cannabis gehandelt haben sollen. Gegen die drei Männer wurde  Untersuchungshaft angeordnet.

Den Stein ins Rollen brachten die Erkenntnisse der Polizeiinspektion Weilheim, die auf den illegalen Cannabishandel in der Weilheimer Gemeinschaftsunterkunft aufmerksam wurde und ihre Informationen an die Drogenfahnder der Kriminalpolizei weitergab. Diese führte im März  zur Festnahme von drei senegalesischen Tatverdächtigen im Alter von 28, 26 und 24 Jahren, denen der mehrfache Verkauf von Betäubungsmittel vorgeworfen wird. Gegen die drei Männer wurde die Untersuchungshaft angeordnet.

Aufgrund der Ermittlungen der Drogenfahnder steht das Trio im Verdacht, über einen Zeitraum von mindestens einen halben Jahr überwiegend Cannabis an seine zum Teil minderjährigen Abnehmer aus dem Landkreis weitergegeben zu haben. Dadurch wäre der Tatbestand eines Verbrechens nach dem Betäubungsmittel erfüllt, der eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr vorsieht.

Eine Durchsuchungsaktion in der Gemeinschaftsunterkunft, die aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse mit richterlichen Beschluss durchgeführt wurde, führte zur Auffindung einer geringen Menge Marihuana und ergab zusätzliche Hinweise auf drei weitere Tatbeteiligte und deren Abnehmer. Die Ermittlungen der Weilheimer Drogenfahnder sind dies bezüglich noch nicht abgeschlossen und werden fortgesetzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion