+
25 Spielfreudige, hunderte Saiten: Das „Hackbrettorchester Gilching“ um Rita Nowak (r.) im Kloster Bernried. 

von der Klassik bis zu „Wickie“

Saitenweise tolle Klänge 

Bernried - Zu einem besonderen Konzert hatte die „Fördergemeinschaft Musikkreis Bernried“ in den Barocksaal des Bernrieder Klosters eingeladen. Der Titel:  „Hackbrett querbeet“.

 Saiten, soweit das Auge sehen konnte. Hackbrettsaiten, Harfensaiten, Gitarrensaiten, E-Bass-Saiten – dazu ein paar saitenlose Gäste: Flöte, Glockenspiel und Schlagwerk. Und natürlich Menschen: 25 Spielfreudige im Alter zwischen 17 und 67 Jahren, die das Hackbrettorchester der Musikschule Gilching unter Leitung von Rita Nowak bilden. 

Dass Hackbrett nicht nur für die Stubenmusik taugt, das bewies den rund 90 Zuhörern das buntgemischte Programm, das Klassisches ebenso bot wie Filmmusik und Folklore. „Mister Sandman“ von Pat Ballard ging sofort ins Ohr, natürlich auch die Fernseh-Titelmusik von „Wickie“ – rockig aufgezogen mit eindrucksvollem Spiel von E-Bass und Kontrabasshackbrett ( jawohl, das gibt es auch!). An diesem Abend konnte man in Saitenklängen baden und lernte die verträumten Seiten des Orchesters kennen, vor allem bei ruhigen Eigenkompositionen von Rita Nowak: „Sous le ciel des etoiles“ oder „Lebensträume“.

Doch für Schläfer taugte der Abend nicht, denn bei Stücken wie dem „Max Glaner-Zigeunermarsch“ oder „Zirkus Renz“ flitzten die Schlegel nur so über die Saiten. 96 solcher Saiten hat ein normales Hackbrett – und in diesem Konzert waren mindestens zwölf Hackbretter im Einsatz. Macht unterm Strich...? Macht gaaanz viele Saiten – und gaaanz viele tolle Klänge! Die Besucher im Bernrieder Barocksaal dankten mit viel Applaus und wurden mit zwei Zugaben belohnt.

Andrea Günther

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter
<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!

Meistgelesene Artikel

Gymnasium-Fachräume: Zwei Varianten liegen vor 

Penzberg - Die Entscheidung über neue naturwissenschaftliche Fachräume am Gymnasium Penzberg steht bevor. Es läuft voraussichtlich auf einen Umbau im Schulhaus hinaus.
Gymnasium-Fachräume: Zwei Varianten liegen vor 

Zwei Unfälle mit sechs Autos

Weilheim - Bei Zusammenstößen auf der Südspange in Weilheim ntstand Schaden in Höhe von 21 000 Euro
Zwei Unfälle mit sechs Autos

Es bleibt wohl nicht beim Dach

Weilheim - Der Landkreis lässt sanierungsbedürftige Turnhalle am Weilheimer Gymnasium genau unter die Lupe nehmen. Wie es aussieht, ist noch mehr marode.
Es bleibt wohl nicht beim Dach

Klimawandel bremsen

Hohenpeißenberg - Das Observatorium auf dem Hohen Peißenberg betreut ein Netz von Messstationen in ganz Deutschland. Bei der Vorstellung  geriet Minister Alexander …
Klimawandel bremsen

Kommentare