Neue Schilder im Landkreis: Wie hier bei Polling werden peu à peu Verkehrszeichen und Masten erneuert. Diese sind aus Alu und knicken bei einem Unfall weg.

Verkehrszeichen werden ausgetauscht

Neue Schilder für mehr Sicherheit

Landkreis - Im Landkreis gibt es neue Schilder für mehr Sicherheit. Das Staatliche Bauamt lässt die Verkehrszeichen vor allem an Bundesstraßen Schritt für Schritt austauschen.

An vielen Straßen im Landkreis, jedoch speziell an Bundesstraßen wie der B 2, wurden und werden Verkehrsschilder mitsamt Masten erneuert. Dies geschieht im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms 2020 „Bayern mobil – sicher ans Ziel“, wie Martin Dondl vom Staatlichen Bauamt in Weilheim mitteilte. Initiiert hat dies die bayerische Staatsregierung 2013, die den Ämtern pro 100 Kilometer Strecke 100 000 Euro zur Verfügung stellt. Die Arbeit werde peu à peu vorangetrieben, sagte der Sachgebietsleiter. In letzter Zeit seien bestimmt über 100 Schilder, so genannte Kleinbeschilderung wie beispielsweise „Geschwindigkeit 80“ oder Vorfahrtsschilder, ausgetauscht worden. Ziel der Initiative ist, den Verkehr sicherer zu machen und Unfälle zu reduzieren. Ein Schwerpunkt ist der Austausch von Verkehrsschildern, sagte Dondl. Reflektiert ein Zeichen beispielsweise nicht mehr oder ist verblichen, wird es ausgetauscht. Bei Wegweisern werden mittlerweile größere Schriftgrößen verwendet. Dies habe mit einer älter werdenden Gesellschaft zu tun, sagte Dondl.

Bei einigen Schildern würden je nach Zustand der Fundamente auch die verzinkten Stahlmasten durch Alumasten ausgetauscht. Diese hätten eine Sollbruchstelle und knickten weg, wenn ein Auto- oder Motorradfahrer gegen das Schild fahre. Die Arbeiten würden zwar verstärkt an Bundesstraßen, aber auch an Staatsstraßen und kleineren Nebenstraßen durchgeführt. So seien in Etting einige „Vorfahrt Achten“-Zeichen, die nicht mehr ordentlich reflektierten, ausgetauscht worden.

Im Rahmen der Verkehrsicherheitsinitiative seien zum Beispiel auch die Holzwände an der B  472 bei Penzberg und an der B 2 nach Pähl-Wielenbach aufgestellt worden. Ebenfalls turnusmäßig erneuert werden Straßenmarkierungen. Bei diesen wird zum Beispiel eine spezielle Noppenbeschichtung verwendet, die bei Nacht von Autofahrern besser gesehen werden kann, sagte Dondl. Würde nur blanke Farbe verwendet, wäre die Markierung bei leichtem Regen nur schwer erkennbar.

Auch interessant

<center>CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"</center>

CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"

CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"
<center>Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern</center>

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge

Meistgelesene Artikel

Drei Autofahrer bauen betrunken Unfälle

Landkreis - Ob es an den Weihnachtsfeiern oder den Christkindlmärkten liegt? Jedenfalls hatte es die Polizei am vergangenen Samstag mit einigen Trunkenheitsfahrten zu …
Drei Autofahrer bauen betrunken Unfälle

Kommentare