+
Die Bodenplatten sind schon weg. Hier soll der Stadtplatz-Brunnen stehen.

Ein Namen für den Stadtplatz-Esel

Penzberg - Ende Juli soll der Esel-Brunnen am Stadtplatz in Penzberg aufgestellt werden. Jetzt sucht die Stadt einen Namen für ihn.

Am Donnerstag, 28. Juli, will die Stadt Penzberg den „Wasserträger“, im Volksmund Esel-Brunnen, auf dem Penzberger Stadtplatz einweihen. Geschehen soll dies bei einem Brunnenfest.

Nun hat die Stadt Penzberg alle kreativen Köpfe dazu aufgerufen, einen Namen für den neuen Stadtplatz-Brunnen zu suchen. "Hanni" ist schon besetzt - so heißt das Penzberger Maskottchen. Die Stadt teilte mit, dass Ideen bis 26. Juli in der Penzberger Stadtbücherei (Rathauspassage) abgegeben werden können. Die Vorschläge, hieß es, sollten am besten in eine Geschichte eingebettet, mit einer Begründung versehen oder auf andere Weise gestalterisch erklärt werden.

Die beste Idee soll beim Brunnenfest am 28. Juli präsentiert werden. Außerdem, so die Stadt, erhielten die besten Vorschläge Preise, gestiftet vom "Pro Innenstadt"-Verein.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Gymnasium: Kreistag beschließt Umbau

Penzberg - Das Gymnasium Penzberg erhält neue naturwissenschaftliche Räume im Schulhaus. Das hat der Kreistag am Freitag beschlossen.
Gymnasium: Kreistag beschließt Umbau

Roche-Mitarbeiter erfüllen 320 Kinderwünsche

Penzberg - Bei der Übergabe standen zwei Weihnachtsengel Spalier: Roche-Mitarbeiter in Penzberg haben 320 Wünsche aus Kinderheimen der Region erfüllt.
Roche-Mitarbeiter erfüllen 320 Kinderwünsche

Gymnasium-Fachräume: Zwei Varianten liegen vor 

Penzberg - Die Entscheidung über neue naturwissenschaftliche Fachräume am Gymnasium Penzberg steht bevor. Es läuft voraussichtlich auf einen Umbau im Schulhaus hinaus.
Gymnasium-Fachräume: Zwei Varianten liegen vor 

Kulturpreis für einen "waschechten Iffeldorfer"

Iffeldorf - „Mit Musik kann man viel Freude bereiten“, sagt Franz Schesser. Der Musiklehrer, Zitherspieler und Regisseur erhielt in Iffeldorf den Kulturpreis.
Kulturpreis für einen "waschechten Iffeldorfer"

Kommentare