Das Mordhaus in Habach.

Wann wird es abgerissen?

Habacher Mordhaus soll weg - Landrat will helfen

Habach - Es ist den Menschen in Habach ein Graus: Das Haus im Moor, in dem einst jemand getötet wurde. Wann wird es endlich abgerissen? Der Landrat will nun helfen.

Bei der Habacher Bürgerversammlung tat Bürgermeister Michael Strobl seinen Ärger kund – über das schleppende Verfahren zum Abbruch des illegalen Hauses im neuen Filz. Seit Jahren versuche die Gemeinde, das Gebäude, auch bekannt als „Mordhaus im Moor“, da hier vor Jahren eine Tierschützerin auf dramatische Weise ums Leben kam, abreißen zu lassen.

Zuletzt hatte das Verwaltungsgericht München die Gültigkeit des vom Landratsamt verhängten Abbruchs bestätigt. Dennoch heißt es laut Strobl im Landratsamt: Auch in fünf Jahren werde das Haus noch stehen, denn die Eigentümer säßen in den USA und es gibt für diesen Fall kein entsprechendes Rechtsabkommen.

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen mutwillig beschädigt

Penzberg - Ziemlich dreist: Ein Streifenwagen der Penzberger Polizei wurde am Montag im Einmündungsbereich Bahnhofstraße/Ludwig-März-Straße mutwillig beschädigt.
Streifenwagen mutwillig beschädigt

Mülltonnenhäuschen und Bushäuschen beschmiert

Penzberg/Antdorf - In der Freinacht sind sechs Bushäuschen in Penzberg sowie ein Mülltonnenhäuschen in Antdorf beschmiert worden. Die Polizei ermittelt nun.
Mülltonnenhäuschen und Bushäuschen beschmiert

Stilvolle Verbindung

Penzberg -  Es war mehr als "nur" Musik. Die Pianistin Franziska Hildebrandt las Hoffmann und spielte Schumann.
Stilvolle Verbindung

Wabernde Düfte über dem Stadtplatz

Penzberg - Haben Sie schon mal Kabalagala probiert? Oder Sumbusa? Beim Street-Food-Festival am Wochenende in Penzberg konnten die Besucher kulinarisch durch die Welt …
Wabernde Düfte über dem Stadtplatz

Kommentare