Wird Trinkwasser teurer?

Antdorf - Den Antdorfer Bürgern steht wohl 2017 eine Gebührenerhöhung für ihr Trinkwasser ins Haus. Grund ist das Defizit in der Sparte.

Hintergrund ist ein deutliches Minus bei der gemeindlichen Wassersparte, die laut Gesetz aber kostendeckend arbeiten muss. Im Doppelhaushalt für 2016 und 2017 sind jeweils nur 56 000 und 60 000 Euro an Gebühreneinnahmen angesetzt, auf der anderen Seite stehen jedoch wegen eines höheren Unterhaltsbedarfs 144 950 Euro beziehungsweise gar 150 950 Euro an Ausgaben.

Das Minus macht eine Neukalkulation der Gebühren notwendig, hieß es nun im Gemeinderat. Dies soll noch heuer geschehen, der Gemeinderat könnte Anfang 2017 über neue Gebühren entscheiden. In der VG-Kämmerei wird bereits von einer Erhöhung ausgegangen.

Zuletzt wurden die Abgaben für Wasser und Abwasser 2013 festgelegt. Weil die Trinkwasserversorgung zweigeteilt ist - der eigentliche Hauptort sowie die Weiler, die über Habach versorgt werden - gibt es auch zwei Preise: Fällig sind 57 Cent pro Kubikmeter im Dorf beziehungsweise 42 Cent in den sogenannten Riederschaften.

Beim Abwasser gilt eine Gebühr von 3,10 Euro je Kubikmeter. Vielleicht kommen die Antdorfer da um eine Gebührenerhöhung herum, schließlich hält sich das Minus in der Sparte laut Haushalt in Grenzen.

Andreas Baar

Auch interessant

<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016</center>

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Roche-Mitarbeiter erfüllen 320 Kinderwünsche

Penzberg - Bei der Übergabe standen zwei Weihnachtsengel Spalier: Roche-Mitarbeiter in Penzberg haben 320 Wünsche aus Kinderheimen der Region erfüllt.
Roche-Mitarbeiter erfüllen 320 Kinderwünsche

Gymnasium-Fachräume: Zwei Varianten liegen vor 

Penzberg - Die Entscheidung über neue naturwissenschaftliche Fachräume am Gymnasium Penzberg steht bevor. Es läuft voraussichtlich auf einen Umbau im Schulhaus hinaus.
Gymnasium-Fachräume: Zwei Varianten liegen vor 

Kulturpreis für einen "waschechten Iffeldorfer"

Iffeldorf - „Mit Musik kann man viel Freude bereiten“, sagt Franz Schesser. Der Musiklehrer, Zitherspieler und Regisseur erhielt in Iffeldorf den Kulturpreis.
Kulturpreis für einen "waschechten Iffeldorfer"

Renoirs Tanzlokal mit Kofferradio

Penzberg - Segelboote, Muschelsucher und ein paar Anachronismen: Henri Lallemand stellt bis Februar im Krankenhaus in Penzberg aus.
Renoirs Tanzlokal mit Kofferradio

Kommentare