Zwischen Seeshaupt und Bernried

Autos überschlagen sich: Zwei Schwerverletzte

Seeshaupt - Zwei Fahrzeuge überschlugen sich, zwei Menschen wurden schwer verletzt. So trug sich der Autounfall zwischen Bernried und Seeshaupt laut Polizei zu:

Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag auf der neuen Staatsstraße zwischen Bernried und Seeshaupt. Zu dem Unfall kam es, als gegen 16.30 Uhr ein 70-jähriger Pkw-Fahrer aus Penzberg die Staatsstraße von Bernried in Richtung Seeshaupt befuhr. Kurz nach der Abzweigung in Richtung Seeseiten kam er laut Polizeiangaben aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Sein Auto stieß dort frontal mit einem 30-jährigen Pkw-Fahrer aus Weilheim zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlugen sich beide Fahrzeuge. Sie kamen im jeweils rechten Straßengraben zum Liegen.

Die Fahrzeugführer wurden schwer verletzt. Laut Polizei besteht bei beiden der Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog sie in die Unfallklinik nach Murnau. Ein 46-jähriger Beifahrer, der sich im Fahrzeug des Weilheimers befand, wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Weilheim gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Derzeit geht die Polizei von einer Schadenshöhe von mindestens 35.000 Euro aus.

Die Staatsstraße war zur Unfallaufnahme und Bergung für zirka 2 Stunden komplett gesperrt. Die Straßenmeisterei richtete eine Umleitung ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Meistgelesene Artikel

Mit 107 Jahren "an der Spitze Bayerns"

Seeshaupt - Erna Rödling feierte ihren 107. Geburtstag. Damit  hat sie es laut Ministerpräsident Seehofer  an die Spitze der bayerischen Bevölkerung geschafft. 
Mit 107 Jahren "an der Spitze Bayerns"

Kommentare