+
„Die Ausstellung ist wunderbar“: Gesundheitsamtschef Dr. Karl Breu (Mitte) bei der Eröffnung im Landratsamt. Das fand auch auch stellvertretende Landrätin Regina Bartusch (3.v.r.).

Ausstellung im Landratsamt

Bunte Einblicke ins Gefühlsleben

Weilheim - Im Landratsamt II wurde eine neue Ausstellung eröffnet. Kinder und Jugendliche aus der SOS-Einrichtung stellen dort ihre Bilder aus

Wie künstlerisch begabt die Kinder und Jugendlichen aus der SOS-Einrichtung der Weilheimer Kinder- und Jugendhilfe sind – das können Interessierte ab sofort im Amtsgebäude des Weilheimer Landratsamtes an der Stainhartstraße begutachten. Dort läuft derzeit die Ausstellung „Gedankengänge in Farbe“ mit Bildern und anderen Arbeiten der Heranwachsenden, die in der Einrichtung wohnen, betreut werden oder von außerhalb das Angebot des „Kinderateliers“ wahrnehmen.

Durch die Kunst geben die Kinder und Jugendlichen auf persönliche Weise Einblicke in ihr Leben und ihre Gefühlswelt, hieß es bei der Eröffnung. „Der Gesundheitsminister hat dieses Jahr die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zum Schwerpunktthema gemacht. Die Kunst bietet jungen Menschen die Chance und Möglichkeit, etwas zu gestalten“, sagte stellvertretende Landrätin Regina Bartusch. Es sei wichtig, die psychischen Probleme von Jugendlichen ernst zu nehmen, so Bartusch. „Der Amoklauf in München hat uns gezeigt, was passiert, wenn wir dieses Thema nicht ernstnehmen.“

Gesundheitsamtsleiter Dr. Karl Breu betonte ebenfalls die Bedeutung des Themas „Psychische Gesundheit“ bei Kindern und Jugendlichen: „Jedes vierte Kind in Bayern befand sich im vergangenen Jahr in psychischer Behandlung. Unser Landkreis ist, was die Versorgung angeht, sehr gut aufgestellt.“ Es gäbe viele Einrichtungen und Psychologen. Dann warf Breu einen Blick auf die Ausstellung: „Die ist wunderbar, und es freut mich, heute hier zu sein.“

Gemeinsam mit Birgit Tang, Bereichtsleitung der SOS-Kinder- und Jugendhilfe Weilheim, Landtagsabgeordnetem Harald Kühn (CSU), Weilheims stellvertretender Bürgermeisterin Angelika Flock und drei Jugendlichen aus dem SOS-Kinderdorf wurde die Ausstellung schließlich eröffnet.

Die Ausstellung

„Gedankengänge in Farbe“ ist ab sofort im Amtsgebäude II des Landratsamts Weilheim (Stainhartstraße 7, vor den Räumen der Zulassungsstelle zu) sehen.

Jonas Regauer

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Penzberg/Icking - Die Verkehrspolizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der A95. Eine Penzbergerin war mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert.
A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Was tun mit historischem Haus?

Weilheim - Abreißen oder sanieren? Diese Frage stellt sich bei dem fast 700 Jahre alten Haus "Töllern 3" in Weilheim, in dem sich das Obdachlosenasyl befindet.
Was tun mit historischem Haus?

„Hier ist alles besser organisiert“

Weilheim - Das  Weilheimer Krankenhaus und die Uni in Tiflis (Georgien) kooperieren. Zwei  Studentinnen lernen und arbeiten in der Chirurgie.
„Hier ist alles besser organisiert“

„Kunst ist eine Rettung“

Weilheim - Vor seiner Lesung in Weilheim beantwortete Marcus H. Rosenmüller unseren Fragebogen. Der bekannte Regisseur (43) über den Luxus des Gedichte-Schreibens und …
„Kunst ist eine Rettung“

Kommentare