Weilheim

Drei Promille am Steuer: Gattin saß daneben

Am Freitag hat die Polizei einen Kaufbeurener (45) bei Weilheim aus dem Verkehr gezogen, der mit über drei Promille am Steuer seines Wagens saß. Seine Gattin saß daneben – nüchtern.

Der 45-Jährige fuhr gegen 16.45 Uhr mit seinem Wagen von Peißenberg in Richtung Weilheim, als er wegen seiner unsicheren Fahrweise einem anderen Autofahrer auffiel. Der verständigte die Polizei, weil der Wagen des Kaufbeureners unter anderem durch starke Schwankungen bei der Geschwindigkeit auffalle und der Fahrer mehrfach auch auf die Gegenfahrbahn geraten sei. Auf der B 2 stoppte eine Polizeistreife den Wagen, der Alkotest ergab bei dem Mann über drei Promille. Neben ihm saß seine Gattin, die nüchtern war. Der Kaufbeurener war aber der Ansicht gewesen, er müsse ans Steuer, da seine Frau ortsunkundig sei.  jt

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigwilli</center>

Honigwilli

Honigwilli

Meistgelesene Artikel

Zwei Unfälle mit sechs Autos

Weilheim - Bei Zusammenstößen auf der Südspange in Weilheim ntstand Schaden in Höhe von 21 000 Euro
Zwei Unfälle mit sechs Autos

Es bleibt wohl nicht beim Dach

Weilheim - Der Landkreis lässt sanierungsbedürftige Turnhalle am Weilheimer Gymnasium genau unter die Lupe nehmen. Wie es aussieht, ist noch mehr marode.
Es bleibt wohl nicht beim Dach

„Die haben mit uns gespielt“

Weilheim - Der TSV Weilheim ist tief enttäuscht. Obwohl alle Stadtratsfraktionen den Bau einer neuen Dreifach-Turnhalle in ihrem Wahlprogramm hatten, stellten sie im …
„Die haben mit uns gespielt“

Die „Königscard“ kommt

Landkreis - Vergünstigungen für Urlauber: Nach dem Kreisausschuss hat auch der Tourismusverband Pfaffenwinkel der Einführung der "Könisgcard" im Laufe des nächsten …
Die „Königscard“ kommt

Kommentare