43 Autofahrer schädigte der Reifenstecher. mZV-Archiv

Keine Strafe für Reifenstecher

Weilheim - Der Weilheimer (33), der im Frühjahr 2012 viele Autofahrer in Angst und Schrecken versetzt hatte, muss auch nicht in die Psychiatrie.

Der Weilheimer (33), der mit einer Pinnwand-Nadel 43 Mal Autoreifen aufstach, muss nicht in die Psychiatrie. Die Staatsanwaltschaft hatte beantragt, dass der schizophrene Mann in eine geschlossene Anstalt eingewiesen wird. Das Landgericht München II wies den Antrag allerdings ab, da laut Gutachten keine Gefährlichkeit des Mannes mehr vorliege. Er ist mittlerweile gut medikamentös eingestellt. Er lebt und arbeitet in einer Sozialeinrichtung, wo er als Lagerarbeiter tätig ist.

Eine Strafe bekommt der Mann nicht, weil er zum Zeitpunkt der Taten aufgrund seiner Krankheit schuldunfähig war. Zwischen dem 26. Januar und dem 19. April 2012 stieg er nachts durchs Kellerfenster aus seinem Elternhaus in Weilheim und stach Autoreifen auf - und brachte Verkehrsteilnehmer damit in brenzlige Situationen. Der Schaden lag bei rund 5000 Euro. Der 33-Jährige gab an, dass er „den Überblick verloren“ habe. Im Fernsehen habe er gesehen, dass dort Reifen zerstochen wurden und habe das „als Realität aufgefasst“. Dann habe er es selbst ausprobiert.

Nina Gut

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Penzberg/Icking - Die Verkehrspolizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der A95. Eine Penzbergerin war mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert.
A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Was tun mit historischem Haus?

Weilheim - Abreißen oder sanieren? Diese Frage stellt sich bei dem fast 700 Jahre alten Haus "Töllern 3" in Weilheim, in dem sich das Obdachlosenasyl befindet.
Was tun mit historischem Haus?

„Hier ist alles besser organisiert“

Weilheim - Das  Weilheimer Krankenhaus und die Uni in Tiflis (Georgien) kooperieren. Zwei  Studentinnen lernen und arbeiten in der Chirurgie.
„Hier ist alles besser organisiert“

„Kunst ist eine Rettung“

Weilheim - Vor seiner Lesung in Weilheim beantwortete Marcus H. Rosenmüller unseren Fragebogen. Der bekannte Regisseur (43) über den Luxus des Gedichte-Schreibens und …
„Kunst ist eine Rettung“

Kommentare