+
Symbolfoto.

Gegen Auto geprallt

Rennradfahrer schwer am Kopf verletzt

Peißenberg - Kopfverletzungen zog sich ein Rennradfahrer am Mittwoch in Peißenberg zu. Er prallte gegen ein Auto und stürzte. 

Eine 39-jährige Peißenbergerin fuhr am Mittwoch um 16.47 Uhr auf der Schongauer Straße in Peißenberg und wollte nach links in die Zieglmeierstraße abbiegen. Sie musste  an  einer Baustellenampel anhalten, als sie dann abbog, fuhr im selben Moment ein 54-jähriger Peißenberger mit nach Zeugenaussagen hoher Geschwindigkeit mit seinem Rennrad links vorbei. Er prallte gegen das Auto der 39-Jährigen und stürzte.  Der Radfahrer zog sich bei dem Sturz Kopfverletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Unfallklinikum Murnau gebracht. Am Rad entstand ein  Schaden von rund  500 Euro, am Auto von 50 Euro.

td

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Faustschlag kostet 2450 Euro

Weilheim - Ein Weilheimer (34) hatte einen 62-Jährigen vor einem Supermarkt attackiert und ihm einen Faustschlag verpasst. Er wurde zu einer Geldstrafe von 2450 Euro …
Faustschlag kostet 2450 Euro

A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Penzberg/Icking - Die Verkehrspolizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der A95. Eine Penzbergerin war mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert.
A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Was tun mit historischem Haus?

Weilheim - Abreißen oder sanieren? Diese Frage stellt sich bei dem fast 700 Jahre alten Haus "Töllern 3" in Weilheim, in dem sich das Obdachlosenasyl befindet.
Was tun mit historischem Haus?

„Hier ist alles besser organisiert“

Weilheim - Das  Weilheimer Krankenhaus und die Uni in Tiflis (Georgien) kooperieren. Zwei  Studentinnen lernen und arbeiten in der Chirurgie.
„Hier ist alles besser organisiert“

Kommentare