+
Pokale für die Besten gab es bei der Siegerehrung der 27. Weilheimer Stadtmeisterschaft. Über eine gute Beteiligung an den Wettkämpfen freuten sich 1. Schützenmeister Sebastian Ferchl (re.) und 2. Schützenmeisterin Edith Messerschmid (vo.l.). Die Siegerehrung nahm Weilheims 2. Bürgermeister Horst Martin (links neben Sebastian Ferchl) vor. 

Weilheim

Isabelle Pinsberger dreimal top

Weilheim - Gut besucht war die 27. Weilheimer Stadtmeisterschaft im Schießen. Eine Jugendliche vom SSV Marnbach-Deutenhausen zielte ganz genau.

Ein wenig hatten die Verantwortlichen der FSG Weilheim schon Bedenken, wie die Beteiligung an der 27. Stadtmeisterschaft samt Hans-Ferchl-Gedächtnispokal ausfallen würde. Denn im Jahr davor war der Wettbewerb ausgefallen, da die Feuerschützen die „Schießstätte“ saniert und die Schießstände auf modernsten Stand gebracht hatten. Die Pause hatte keine negativen Auswirkungen – im Gegenteil. 188 Teilnehmer zählten die Organisatoren. „Damit sind wir sehr zufrieden“, berichtete Edith Messerschmid, die 2. Schützenmeisterin.

Doch nicht nur die Beteiligung stimmte. „Es ist auch sehr gut geschossen worden“, so Messerschmid. Bei der Stadtmeisterschaft gilt eine Ringe-Teiler-Wertung, das heißt, es haben auch weniger geübte Schützen die Chance auf gute Ergebnisse.

Das beste Resultat überhaupt erreichte Daniela Plötz, die mit 17,4 Punkten die Wertung bei den Vereinsschützen gewann. Darüber hinaus erhielt sie den Pokal für die beste weibliche Schützin. Bei den Gast-Schützen triumphierte Sebastian Schwelle (57,7) vor Martin Widder (73,4) und Stephanie Rau (86,20). Bester der Seniorenklasse war der 1. Schützenmeister der FSG, Sebastian Ferchl (30,7). Die weiteren Podestplätze nahmen Johannes Plattke (41,7) und Ludwig Reitzer (41,9) ein.

Gleich in drei Wertungen ganz vorn landete Isabelle Pinsberger: Die Nachwuchsschützin vom SSV Marnbach-Deutenhausen siegte bei den Jugendlichen (35,0), landete mit ihren Kameraden in der Teamwertung ganz vorn und gewann darüber hinaus mit einem 17,7-Teiler den Hans-Ferchl-Gedächtnispokal. Die Siegerehrung war laut FSG recht gut besucht, die Pokale und Urkunden übergab unter anderem Weilheims 2. Bürgermeister, Horst Martin. 

Ergebnisse

Jugend: 1. Isabelle Pinsberger (SSV Marnbach-D.) 35,00 Punkte, 2. Konstantin Piller (SSV Marnbach-D.) 45,40, 3. Thomas Brücklmayr (mia) 73,00, 4. Benedikt Widder (TSV Wühlmäuse II) 92,40, 5. Sandra Plötz (Familie Plötz) 114,80, 6. Hannah Schwarzenbrunner (Heimat- u. Trachtenverein IV) 125,60, 7. Thomas Güthler (Feuerwehr II) 139,40, 8. Corinna Seidl (ESV Jugend) 142,30, 9. Hannah Demmel (ESV Jugend) 147,00, 10. Jasmin Pinsberger (SSV Marnbach-D.) 156,20, 11. Anna-Sophie Piller (SSV Marnbach-D.) 165,70, 12. Johanna Wöhler (SSV Marnbach-D. II) 165,77, 13. Lisa Weiller (SSV Marnbach-D. II) 169,50, 14. Florian Fabian (ESV Jugend) 171,90, 15. Manuel Reitmeier (TSV Wühlmäuse II) 177,30,

Vereinsschützen: 1. Daniela Plötz (Familie Plötz) 17,40, 2. Philipp Mößmer (Frohsinn Luftpistole) 25,07, 3. Sebastian Ferchl (FSG II) 30,70, 4. Barbara Ludwig (FSG II) 31,07, 5. Jessica Schumacher (TC Weilheim) 33,40, 6. Isabelle Pinsberger (SSV Marnbach-D.) 35,00, 7. Susann Enders (Freie Wähler Weilheim) 36,00, 8. Andreas Gröbl (Wasserwirtschaftsamt) 37,00, 9. Roman Scherde (Frohsinn Luftpistole) 40,10, 10. Johannes Plattke 41,70,

Gastschützen: 1. Sebastian Schwelle 57,70, 2. Martin Widder 73,40, 3. Stephanie Rau (Heimat- u. Trachtenverein I) 86,20, 4. Michael Plattke 90,80, 5. Christopher Roth 92,10, 6. Benedikt Widder (TSV Wühlmäuse II) 92,40, 7. Christoph Jetter (The tooth-breakers) 96,60, 8. Marion Lunz-Schmieder (CSU Weilheim) 99,70, 9. Walter Weber (Freie Wähler Weilheim) 113,10, 10. Andreas Bischel (Feuerwehr II) 116,30, 11. Manfred Rau (Heimat- u. Trachtenverein I) 116,40, 12. Stefan Mayr (Heimat- u. Trachtenverein II) 119,70, 13. Johann Fograscher (THW I) 122,00, 14. Pirmin Mohr (CSU Weilheim) 124,10, 15. Lydia Kreyer (TSV Wühlmäuse I) 124,80,

Senioren: 1. Sebastian Ferchl (FSG II) 30,70, 2. Johannes Plattke 41,70, 3. Ludwig Reitzer (Heimat- u. Trachtenverein I) 41,90, 4. Peter Gröbl (Wasserwirtschaftsamt) 55,60, 5. Josef Bartl (FSG I) 67,00, 6. Hermann Plötz (Familie Plötz) 70,67, 7. Herbert Weinbuch (Frohsinn Gewehr) 89,70, 8. Bernhard Wöll (FSG II) 90,10, 9. Marion Lunz-Schmieder (CSU Weilheim) 99,70, 10. Elke Hopf (Wasserwirtschaftsamt) 100,60,

Damen: 1. Daniela Plötz (Familie Plötz) 17,40, 2. Barbara Ludwig (FSG II) 31,07, 3. Jessica Schumacher (TC Weilheim) 33,40, 4. Susann Enders (Freie Wähler Weilheim) 36,00, 5. Sandra Weiller (SSV Marnbach-D.) 54,80, 6. Esen Fröschl (Frohsinn Damen) 55,50, 7. Ursula Plötz (Familie Plötz) 72,90, 8. Heidi Weinbuch (Frohsinn Damen) 82,50, 9. Stephanie Rau (Heimat- u. Trachtenverein I) 86,20, 10. Marion Lunz-Schmieder (CSU Weilheim) 99,70,

Jugendmannschaften: 1. SSV Marbach-D. Jugend 402,30 (Isabelle Pinsberger, Konstantin Piller, Jasmin Pinsberger, Anna-Sophie Piller, Christian Weinzierl), 2. ESV Jugend 848,90 (Corinna Seidl, Hannah Demmel, Florian Fabian, Matteo Gimpel, Milena Demmel, Sophie Demmel), 3. SSV Marnbach-D. II (Johanna Wöhler, Lisa Weiller, Florian Wöhler, Oscar Pedley, Luis Heine, Katja Weinzierl), 4. FSG Jugend 1708,97 (Shinshin Rumitz, Michael Hartl, Kaikai Rumitz, Alexander Matthey).

Vereinsmannschaften: 1. Wasserwirtschaftsamt 339,60 (Andreas Gröbl, Peter Gröbl, Elke Hopf, David Vogl) 339,60, 2. SSV Marnbach-D. I 381,80 (Sandra Weiller, Wolfgang Jazimirskyi, Michael Bauer, Oskar Pinsberger, Andreas Sailer, Norbert Piller), 3. Frohsinn Luftpistole 396,53 (Philipp Mößmer, Roman Scherde, Christian Heilbock, Philipp Krödel, Benjamin Garschammer, Thomas Heilbock), 4. SSV Marnbach-D. Jugend 402,30, 5. Frohsinn Damen 545,30, 6. TC Weilheim 603,20, 7. Frohsinn Gewehr 671,97, 8. ESV Jugend 848,90, 9. SSV Marnbach-D. II 860,27, 10. THW WM Youngster 1087,70, 11. Kindergarten Nepomuk 1912,90, 12. FSG II (außer Konkurrenz) 227,43, 13. Familie Plötz (a.K.) 275,77, 14. FSG I (a.K.) 503,73, 15. FSG III (au.K.) 509,13, 16. FSG IV (a.K.) 779,03, 17. FSG Jugend (a.K.) 1708,97.

Gastmannschaften: 1. Heimat- und Trachtenverein WM I 377,60 (Ludwig Reitzer, Stephanie Rau, Manfred Rau, Veronika Rauh, Franz Obermaier, Klaus Kriegisch), 2. THW I 485,23 (Peter Schwelle, Johann Fograscher, Elmar Schwelle, Alexander Kunz, Dieter Wenzl), 3. TSV Wühlmäuse II 497,50 (Benedikt Widder, Stefan Bongartz, Thomas Pink, Manuel Reitmeier, Martina Feierabend), 4. CSU Weilheim 592,00, 5. TSV Wühlmäuse I 629,90, 6. Heimat- und Trachtenverein IV 778,50, 7. mia 859,00, 8. Freie Wähler Weilheim 938,70, 9. The tooth-breakers 1003,70, 10. Feuerwehr I 1053,80, 11. Feuerwehr II 1360,70, 12. Heimat- und Trachtenverein Weilheim II 1416,70, 13. Die Medianer 1495,80, 14. Feuerwehr III 1554,10, 15. BMW Widm.+Winterh. „Werkstatt“ 1806,30, 16. Heimat- und Trachtenverein Weilheim III 1904,00, 17. Die Ampelmännchen 1961,17, 18. BMW Widm.+Winterh. „Service Annahme“ 2247,90, 19. Stadt Weilheim 5899,00.

Damenmannschaften: 1. Frohsinn Damen 543,30, 2. Kindergarten Nepomuk 1912,80, 3. Stadt Weilheim 5899,00.

Hans-Ferchl-Gedächtnispokal: 1. Isabelle Pinsberger (SSV Marbach-D. Jugend) 17,70-Teiler, 2. Sebastian Leibold (THW WM Youngster) 75,00, 3. Wolfgang Jazimirskyi (SSV Marnbach-D. I) 101,00, 4. Anna-Sophie Piller (SSV Marnbach-D. Jugend) 102,10, 5. Bernhard Wöll (FSG II) 105,90, 6. Elke Hopf (Wasserwirtschaftsamt), 7. Sandra Plötz (Familie Plötz) 122,30, 8. Michael Hartl (FSG Jugend) 143,30, 9. Matthias Löffler (Frohsinn Gewehr) 159,50, 10. Ursula Plötz (Familie Plötz) 164,10.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Penzberg/Icking - Die Verkehrspolizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der A95. Eine Penzbergerin war mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert.
A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Was tun mit historischem Haus?

Weilheim - Abreißen oder sanieren? Diese Frage stellt sich bei dem fast 700 Jahre alten Haus "Töllern 3" in Weilheim, in dem sich das Obdachlosenasyl befindet.
Was tun mit historischem Haus?

„Hier ist alles besser organisiert“

Weilheim - Das  Weilheimer Krankenhaus und die Uni in Tiflis (Georgien) kooperieren. Zwei  Studentinnen lernen und arbeiten in der Chirurgie.
„Hier ist alles besser organisiert“

„Kunst ist eine Rettung“

Weilheim - Vor seiner Lesung in Weilheim beantwortete Marcus H. Rosenmüller unseren Fragebogen. Der bekannte Regisseur (43) über den Luxus des Gedichte-Schreibens und …
„Kunst ist eine Rettung“

Kommentare