total weggetreten war der Mann, als die Polizei ihn antraf foto. dpa

Autofahrer wusste nichts mehr

Weilheim - Ein beschädigtes Auto am Fahrbahnrand der B 2, und das nachts um 2 Uhr, das machte eine Streife der Polizei Weilheim stutzig.

Als die Beamten sich näher mit der Sache befassten, versuchte der Fahrer, es handelte sich um einen 30-jährigen Augsburger, von der Unfallstelle in Richtung Kreisel-Süd wegzulaufen. Doch er hatte keinen Erfolg, die Beamten stellten ihn. Dabei bemerkten sie, dass er deutlich alkoholisiert und desorientiert war. Offensichtlich befand er sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Ein Alkoholtest ergab einen Wert im Bereich von 1 Promille. Aufgrund seiner Desorientierung konnte der Augsburger laut Polizeibericht nur ungenaue Angaben zum Unfallort machen. Eine Suche ergab dann, dass er wohl im Bereich zwischen Peißenberg und Hohenpeißenberg in eine Leitplanke gefahren war.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger wollte Seniorin (79) reinlegen

Weilheim - Eine Rentnerin (79) wollte ein Unbekannter, der sich als Herr Stein ausgab, am Donnerstag gegen 22.30 Uhr reinlegen.
Betrüger wollte Seniorin (79) reinlegen

Das plant ein Weilheimer Künstler für die Silvesternacht in Köln

Weilheim - In Köln wollen sie alles anders machen als vor einem Jahr – und ein Weilheimer soll dabei helfen. Philipp Geist, 40, wird die Domplatte in der Silvesternacht …
Das plant ein Weilheimer Künstler für die Silvesternacht in Köln

Zwei Unfälle mit sechs Autos

Weilheim - Bei Zusammenstößen auf der Südspange in Weilheim ntstand Schaden in Höhe von 21 000 Euro
Zwei Unfälle mit sechs Autos

Es bleibt wohl nicht beim Dach

Weilheim - Der Landkreis lässt sanierungsbedürftige Turnhalle am Weilheimer Gymnasium genau unter die Lupe nehmen. Wie es aussieht, ist noch mehr marode.
Es bleibt wohl nicht beim Dach

Kommentare