Unterhausen

Ungebetener Besuch im Keller

Unterhausen - Eine Unterhausenerin (41) vertrieb am Dienstagnachmittag Unbekannten aus ihrem Haus an der Kohlwinklstraße.

Ein „unangenehmes Zusammentreffen“ hatte laut Polizei eine 41-jährige Unterhausenerin am Dienstagnachmittag. Die Anwohnerin der Kohlwinklstraße war zu Gartenarbeiten nach draußen gegangen und hatte ihre Haustüre offen gelassen. Als sie gegen 17.15 Uhr aus dem Haus ein Niesen vernahm, ging sie hinein, um nachzusehen - und traf im Keller auf einen ihr unbekannten Mann, der sich gerade an einer Kiste zu schaffen machte. Nachdem sie den Unbekannten anschrie, ergriff dieser die Flucht und rannte davon, wie es im Polizeibericht heißt. Den Mann beschrieb die Unterhausenerin so: ca. 170 cm groß, etwa 25 Jahre alt, braune Haare, hagere Erscheinung mit einem „osteuropäischen/slawischen Aussehen“.

Die Weilheimer Polizei hofft nun auf Zeugen, die weitere Angaben machen können - unter Telefon 0881/6400.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Penzberg/Icking - Die Verkehrspolizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der A95. Eine Penzbergerin war mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert.
A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Was tun mit historischem Haus?

Weilheim - Abreißen oder sanieren? Diese Frage stellt sich bei dem fast 700 Jahre alten Haus "Töllern 3" in Weilheim, in dem sich das Obdachlosenasyl befindet.
Was tun mit historischem Haus?

„Hier ist alles besser organisiert“

Weilheim - Das  Weilheimer Krankenhaus und die Uni in Tiflis (Georgien) kooperieren. Zwei  Studentinnen lernen und arbeiten in der Chirurgie.
„Hier ist alles besser organisiert“

„Kunst ist eine Rettung“

Weilheim - Vor seiner Lesung in Weilheim beantwortete Marcus H. Rosenmüller unseren Fragebogen. Der bekannte Regisseur (43) über den Luxus des Gedichte-Schreibens und …
„Kunst ist eine Rettung“

Kommentare