+
Treue Mitglieder: (vo.,v.l.) Herbert Kinne, Michael Weihhart, Franz Kauka (hi. v.l.) Horst Bielz, Walter Eisenschmid, Erich Hager, Willibald Rill, Willi Schmidberger, Thomas Thumann.

50 Jahre Sportverein Unterhausen

Viel Musik, viele Ehrungen

Unterhausen -  50 Jahre gibt es den Sportverein Unterhausen, ein Grund, ausgiebig zu feiern. Doch  der Festzug musste wegen schlechten Wetters abgesagt werden.

Vom Bayerischen Fußball-Verband geehrt: (v.l.) Walter Eisenschmid, Erhard Mach (Bayerischer Fußball-Verband), Steffen Kruger und Christian Schiller (Schiedsrichter). 

 Die Feierlichkeiten begannen stattdessen mit einem Gottesdienst im Festzelt, zelebriert von Kaplan Bernd Rochna, mit den Fahnenabordnungen der Unterhausener Vereine. Die Wielenbacher Musikanten unterhielten die Anwesenden mit Musik. Zudem standen viele Ehrungen auf der Tagesordnung.

„Es ist heute eine runde Sache für uns. 50 Jahre Sportverein, das kann sich sehen lassen“, meinte Vorstand Walter Eisenschmid in seiner Begrüßungsrede, bei der er sich auch bei den Abordnungen des Sportvereins Wielenbach und des TSV Weilheim für ihr Kommen bedankte. Erhard Mach vom Bayerischen Fußballverband sagte: „Was wir getan haben, wird die nächsten 50 Jahre sicherlich förderlich sein. Wir müssen junge Menschen fördern, damit die Freude für uns Ältere besteht“, so Mach. Sein Appell an alle Sportler: „Die Schiedsrichter sind die wichtigen Leute im Verein, vergesst sie nicht und schimpft nicht so viel auf sie.“

50 Jahre beim Verein ist Willi Schmidberger, der von der Anfangszeit erzählte: Der Verein sei mit 24 Mitgliedern am 29. November im Gasthaus „Rosengarten“ gegründet worden, erzählte der 78-jährige gebürtige Unterhausener. „Ich selbst war 38 Jahre in der Vorstandschaft und erinnere mich noch genau an den Bau des Vereinsheimes im Jahr 1972. Insgesamt haben die Helfer seinerzeit 16 000 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet“, so Schmidberger, der auch eine Arbeitschronik erstellt hat. Geehrt wurden bei der Feier die Gründungsmitglieder Michael Weinhart, Franz Kauka und Herbert Kinne mit einem Präsent und einer Ehrenurkunde. 50 Jahre beim SV sind Erich Hager, Horst Bielz, Willibald Rill, Willi Schmidberger und Thomas Thumann. SV-Vorstand Walter Eisenschmid bekam für sein Engagement beim Verein die Ehrenurkunde, unterschrieben von Dr. Rainer Koch, dem Präsidenten des Bayerischen Fußballverbandes. Weiter geehrt wurden Abteilungsleiter Steffen Kruger und Betreuer Christian Schiller. Der SV mit seinen Abteilungen zählt derzeit rund 600 Sportlerinnen und Sportler, circa 200 davon sind Kinder und Jugendliche.

Weitere Ehrungen für die Jugend, die erfolgreich beim Verein ist, gab es von Jugendleiterin Petra Kluge, die Abzeichen in Gold, Silber und Bronze verteilte. Stolz auf ihre Leistungen durften sein: Annika Behre, Niklas Behre, Felix Behre, Tim und Lennart Kluge, Leoni Feick, Nele Schüler, Jana Schauff, Carlotta Rödig, Kilian Unterrainer, Elias Stengler, Navid Azhadeh, Kian Azadeh, Nicole Weinhart, Florian Weinhart, Theresa Riedl, Felix Linhart, Emma Viviani, Sophia Röttger, Jonathan Hamm, Johanna Siebel.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigwilli</center>

Honigwilli

Honigwilli
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen

Meistgelesene Artikel

Zwei Unfälle mit sechs Autos

Weilheim - Bei Zusammenstößen auf der Südspange in Weilheim ntstand Schaden in Höhe von 21 000 Euro
Zwei Unfälle mit sechs Autos

Es bleibt wohl nicht beim Dach

Weilheim - Der Landkreis lässt sanierungsbedürftige Turnhalle am Weilheimer Gymnasium genau unter die Lupe nehmen. Wie es aussieht, ist noch mehr marode.
Es bleibt wohl nicht beim Dach

„Die haben mit uns gespielt“

Weilheim - Der TSV Weilheim ist tief enttäuscht. Obwohl alle Stadtratsfraktionen den Bau einer neuen Dreifach-Turnhalle in ihrem Wahlprogramm hatten, stellten sie im …
„Die haben mit uns gespielt“

Die „Königscard“ kommt

Landkreis - Vergünstigungen für Urlauber: Nach dem Kreisausschuss hat auch der Tourismusverband Pfaffenwinkel der Einführung der "Könisgcard" im Laufe des nächsten …
Die „Königscard“ kommt

Kommentare