+
Die Schmuggelverstecke eines 37-jährigen Weilheimers: Coladose und Lippenstift. 

Bei Polizeikontrolle am Garmischer Bahnhof

Weilheimer nutzte auch einen Lippenstift als Drogenversteck

Garmisch-Partenkirchen/Weilheim - Bei einem 37-jährigen Weilheimer fanden Beamte gestern  Rauschgift. Für die Drogenverstecke hatte er sich einiges einfallen lassen:

Schleierfahnder kamen gestern Nachmittag am Bahnhof in Garmisch einem Drogenschmuggler auf die Schliche: Im Rahmen einer Kontrolle fanden sie bei dem 37-jährigen Weilheimer einen Joint, woraufhin er für eine weitere Kontrolle in den Fahrdienstleiterraum gebeten wurde. Beim Durchsuchen der Reisetasche des Mannes fanden die Beamten eine Getränkedose, dessen oberer Teil sich abziehen lies. Laut Pressebericht fand die Polizei darin ein „Behältnis zur Aufnahme von Drogen“ und eine Cannabisdolde. Außerdem entdeckte die Polizei einen Lippenstift, in dessen Hülle eine Pfeife mit Tabak-Cannabis Mischung versteckt worden war. Im Zimmer des Weilheimers fand man Rauschmittel, die genauer untersucht werden. 

Der Weilheimer wurde nach der Untersuchung entlassen, er muss mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

mm

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Penzberg/Icking - Die Verkehrspolizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der A95. Eine Penzbergerin war mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert.
A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Was tun mit historischem Haus?

Weilheim - Abreißen oder sanieren? Diese Frage stellt sich bei dem fast 700 Jahre alten Haus "Töllern 3" in Weilheim, in dem sich das Obdachlosenasyl befindet.
Was tun mit historischem Haus?

„Hier ist alles besser organisiert“

Weilheim - Das  Weilheimer Krankenhaus und die Uni in Tiflis (Georgien) kooperieren. Zwei  Studentinnen lernen und arbeiten in der Chirurgie.
„Hier ist alles besser organisiert“

„Kunst ist eine Rettung“

Weilheim - Vor seiner Lesung in Weilheim beantwortete Marcus H. Rosenmüller unseren Fragebogen. Der bekannte Regisseur (43) über den Luxus des Gedichte-Schreibens und …
„Kunst ist eine Rettung“

Kommentare