+
Symbolfoto.

Sie wollte auf ihre Tochter warten

Verwirrte Frau sitzt plötzlich in Wohnzimmer

Weilheim - Und plötzlich saß eine  fremde Frau auf dem Sofa eines Weilheimers. Sie wollte auf ihr Kind warten und ließ einen Fahrradanhänger zurück.

Ein Anwohner der Straße Am Betberg teilte  der Polizei  Weilheim am Dienstag um 19.50 Uhr telefonisch mit, dass eine ihm unbekannte Frau durch die Terrassentür in sein Wohnzimmer gekommen sei und sich dort auf der Couch niedergelassen habe. Die offensichtlich verwirrte Frau habe  angegeben, dass sie  auf ihr Kind warten würde, so die Polizei. 

Der Weilheimer forderte die Unbekannte zum Gehen auf, was sie auch tat. Später stellte er fest, dass in seinem Carport  ein grüner Fahrradanhänger  stand.

Die verwirrte Frau konnte von den Polizeibeamten ermittelt werden. Sie war bereits öfter in ähnlicher Form aufgetreten. Allerdings konnte die Frau  nicht sagen, woher sie den Anhänger hatte. Der Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizei Weilheim zu melden.

td

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Penzberg/Icking - Die Verkehrspolizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der A95. Eine Penzbergerin war mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert.
A95: Auto kracht in Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Was tun mit historischem Haus?

Weilheim - Abreißen oder sanieren? Diese Frage stellt sich bei dem fast 700 Jahre alten Haus "Töllern 3" in Weilheim, in dem sich das Obdachlosenasyl befindet.
Was tun mit historischem Haus?

„Hier ist alles besser organisiert“

Weilheim - Das  Weilheimer Krankenhaus und die Uni in Tiflis (Georgien) kooperieren. Zwei  Studentinnen lernen und arbeiten in der Chirurgie.
„Hier ist alles besser organisiert“

„Kunst ist eine Rettung“

Weilheim - Vor seiner Lesung in Weilheim beantwortete Marcus H. Rosenmüller unseren Fragebogen. Der bekannte Regisseur (43) über den Luxus des Gedichte-Schreibens und …
„Kunst ist eine Rettung“

Kommentare