Zu tief ins Glas hatte die Frau geschaut. dpa

Mit zwei Promille gegen drei Autos

Weilheim - Mächtig einen über den Durst getrunken hatte eine 47-jährige Frau aus dem östlichen Landkreis, als sie sich an das Steuer ihres Wagens setzte.

In der Oberen Stadt in Weilheim war dann gegen 21.35 Uhr Schluss mit lustig. Die Frau baute einen Unfall, sie touchierte dort bei ihrer Alkoholfahrt drei Autos, die dabei erheblich beschädigt wurden.

Bei der Unfallaufnahme ergab ein Alkotest laut Bernd Schewe von der Polizeiinspektion in Weilheim einen Wert von über zwei Promille. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen entstand alles in allem ein Sachschaden in Höhe von rund 18 000.

Auch interessant

<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge

Meistgelesene Artikel

Betrüger wollte Seniorin (79) reinlegen

Weilheim - Eine Rentnerin (79) wollte ein Unbekannter, der sich als Herr Stein ausgab, am Donnerstag gegen 22.30 Uhr reinlegen.
Betrüger wollte Seniorin (79) reinlegen

Das plant ein Weilheimer Künstler für die Silvesternacht in Köln

Weilheim - In Köln wollen sie alles anders machen als vor einem Jahr – und ein Weilheimer soll dabei helfen. Philipp Geist, 40, wird die Domplatte in der Silvesternacht …
Das plant ein Weilheimer Künstler für die Silvesternacht in Köln

Zwei Unfälle mit sechs Autos

Weilheim - Bei Zusammenstößen auf der Südspange in Weilheim ntstand Schaden in Höhe von 21 000 Euro
Zwei Unfälle mit sechs Autos

Es bleibt wohl nicht beim Dach

Weilheim - Der Landkreis lässt sanierungsbedürftige Turnhalle am Weilheimer Gymnasium genau unter die Lupe nehmen. Wie es aussieht, ist noch mehr marode.
Es bleibt wohl nicht beim Dach

Kommentare