BMW gerät auf Gegenspur: Kollision fordert drei Verletzte

Egling - Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte sowie rund 20 000 Euro Sachschaden forderte am Montagnachmittag ein Unfall in Egling.

Laut Polizei war ein Starnberger (35) mit seinem BMW auf der Staatsstraße von Deining in Richtung Straßlach unterwegs. Vor ihm fuhr ein Lkw. An der Abzweigung zum Kloster Schäftlarn ordneten sich beide auf der Linksabbiegerspur ein. Aus bisher noch nicht bekannten Gründen fuhr der Starnberger plötzlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden BMW einer 50-jährigen Straßlacherin. Durch den Aufprall wurde ihr Auto von der Fahrbahn geschleudert und überschlug sich. Die 50-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ihr 16-jähriger Sohn, der auf dem Beifahrersitz saß, und der Starnberger kamen mit leichten Blessuren davon. Beide brachte das BRK in die Wolfratshauser Kreisklinik. Die zwei Pkw mussten abgeschleppt werden, Einsatzkräfte der Eglinger Feuerwehr sicherten die Unfallstelle. (cce)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Ellbogen Scheibe zerschlagen

Landkreis - Ein Autofahrer aus Wolfratshausen ist ausgerastet. Sein Hyundai war liegen geblieben, der Mann und seine Mitfahrer waren stark alkoholisiert.
Mit Ellbogen Scheibe zerschlagen

Flößerskulptur kommt aus Memmingen

Wolfratshausen – Ein Schild an der Autobahnabfahrt und das Flößerdenkmal an der Loisach. Mehr Hinweise auf die Internationale Flößerstadt gibt es nicht. Das soll sich …
Flößerskulptur kommt aus Memmingen

Ein Orden aus Eidsvoll

Geretsried – Als einziger und damit offizieller Vertreter der Stadt reiste Grünen-Stadtrat Prof. Dr. Detlev Ringer Anfang August mit 35 Geretsriedern in die norwegische …
Ein Orden aus Eidsvoll

Demonstration fürs interkommunale Bad

Wolfratshausen - Das Nein des Wolfratshauser Stadtrates zur Beteiligung am Betriebskostendefizit des interkommunalen Hallenbads wollen die Befürworter des Projektes …
Demonstration fürs interkommunale Bad

Kommentare