+
Geschenke aus Norwegen: Stadtrat Prof. Dr. Detlev Ringer (li.) und Bürgermeister Michael Müller.

Besuch in Norwegen

Ein Orden aus Eidsvoll

Geretsried – Als einziger und damit offizieller Vertreter der Stadt reiste Grünen-Stadtrat Prof. Dr. Detlev Ringer Anfang August mit 35 Geretsriedern in die norwegische Freundschaftsstadt Eidsvoll. Im Stadtrat berichtete er über seine Reise.

In der Sitzung am Dienstag berichtete Ringer seinen Stadtratskollegen über die „sehr herzliche Begegnung“. Er spielte auch ein kurzes Video ein, in dem die Gartenberger Bunkerblasmusik auf dem Skibladner, dem ältesten Schaufelraddampfer der Welt, auf dem Mjøsa-See spielt. Im Namen der Stadt Eidsvoll überreichte Ringer an Bürgermeister Michael Müller Geschenke: eine norwegische Fahne und dazu einen Orden. Dieser wurde zum 200-jährigen Jubiläum der in Eidsvoll unterzeichneten ersten norwegischen Verfassung herausgebraucht und wird laut Ringer „nur an besondere Persönlichkeiten verliehen“. 

Auch interessant

<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Einbrüche in der Region: Polizei reagiert

Wolfratshausen/Geretsried – Für Einbrecher ist der Norden des Landkreises ein beliebter Tatort. Im Visier haben sie nicht nur Häuser und Wohnungen: „Wir stellen eine …
Immer mehr Einbrüche in der Region: Polizei reagiert

Kinopremiere: Drei Filme von Kindern aus der Region

Wolfratshausen –  Mehr als 60 Kinder und Jugendliche aus der Umgebung haben in diesem Sommer Filme gedreht. Das Ergebnis kann sich – im wahrsten Sinne des Wortes – sehen …
Kinopremiere: Drei Filme von Kindern aus der Region

Ziemlich beste Freundinnen

Geretsried - Als „Freundschaft fürs Leben“ schätzt Carmen Rieth die Verbindung ein, die sich zwischen ihrer Tochter Caroline und Lazarine Petavy aus Chamalières, der …
Ziemlich beste Freundinnen

Münsing: Bürgermeister Grasl stellt Vertrauensfrage

Münsing – Soll die Gemeinde weiter mit dem „Kuratorium Wohnen im Alter“ (KWA) verhandeln oder nicht? Diese Frage diskutierte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.
Münsing: Bürgermeister Grasl stellt Vertrauensfrage

Kommentare