+
Sendestart: Mit dieser Grafik warb das Internetradio „BATSCH!FM“.

Die Bilanz des Geretsrieder Stadtradios

"Batsch!FM": So lief der erste Monat für den Stadtsender

Geretsried – Seit einem Monat sendet der Stadtsender „BATSCH!FM“ im Internet. Jetzt verrät das Team, wie der erste Sendemonat bei den Zuhörern ankam.

Einen Monat ist der Stadtradiosender „BATSCH!FM“ nun auf Sendung. In diesen vier Wochen wurden 13 000 Hörer erreicht. Der August sei „einfach nur genial“ gewesen, schreiben die Macher auf ihrer Facebookseite, die sich über diesen Zuspruch sehr freuen. „Ihr seid die besten Hörer.“

Wie berichtet startete das Stadtradio Anfang August seinen Sendebetrieb im Internet. Zum Auftakt musste das Team um Jugendrat Felix Leipold mit einer Panne zurechtkommen: Die Sender-Homepage war wegen Überlastung zusammengebrochen. Die sieben Jugendlichen, die den Radiosender aus der Taufe gehoben haben, wollen wöchentlich zwölf Stunden live aus Geretsried und dem Umland berichten. Die restliche Zeit läuft eine Musikschleife.

So empfangen Sie "BATSCH!FM"

„Batsch FM“ ist per Livestream über die gängigen Internetradioanbieter abrufbar: zum Beispiel radio.de, tunein.com und die Senderhomepage batschfm.jimdo.de. Über UKW wird der Sender nicht ausgestrahlt. Das Team ist über facebook.com/stadtsender erreichbar.

Zum Stream: http://tun.in/sfrZT

dor

Mehr zum Thema

Auch interessant

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß
Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert
Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun
Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Meistgelesene Artikel

Biertrinker (52) schlägt auf dem Spielplatz zu

Geretsried - Ein 52-Jähriger trank Bier auf einem Spielplatz. Als ihn ein Mann darauf ansprach und ihn bat zu gehen, schlug der 52-Jährige zu.
Biertrinker (52) schlägt auf dem Spielplatz zu

Kommentar zum Kulturherbst: "Stadt ist nicht ganz unschuldig"

Geretsried - Das Bedauern nach dem kurzfristigen Aus des Kulturherbsts ist groß. Die Stadt ist nicht unschuldig am Debakel, findet Sabine Schörner. Ihr Kommentar:
Kommentar zum Kulturherbst: "Stadt ist nicht ganz unschuldig"

Kulturherbst-Aus: „Ein Desaster“ und "ewig schade"

Geretsried – „Das ist schon saublöd“: So kommentiert der Liedermacher Konstantin Wecker die Absage des Geretsrieder Kulturherbstes – und spricht damit vielen aus der …
Kulturherbst-Aus: „Ein Desaster“ und "ewig schade"

„Barrieren abbauen, Unsicherheit nehmen“

Wolfratshausen – Zwei Arbeitskreise beschäftigen sich mit dem Thema „Digitale Einkaufsstadt“. Die Einzelhändlervereinigung Werbekreis – unter Führung von Ingrid …
„Barrieren abbauen, Unsicherheit nehmen“

Kommentare