+
Es sollte der schönste Tag im Leben des Brautpaars werden. Doch bei ihrer Hochzeit lief nicht alles rund.

Gäste geraten in Streit

Hochzeitsfeier ufert aus

Geretsried - Weil einige Gäste in Streit geraten waren, rückten am Mittwochmorgen mehrere Streifenwagen zu einer größeren Hochzeitsfeier in Geretsried aus.

Als die Polizei gegen 2.30 Uhr im Saal an der Ecke Sudetenstraße/Keplerweg eintraf, hatten sich die Gemüter wieder beruhigt. „Eine Frau hatte vor Aufregung Kreislaufprobleme und wurde medizinisch versorgt“, teilt Geretsrieds Polizeichef Walter Siegmund mit. Zwei Männer hatten sich offenbar aus Eigenverschulden verletzt. Eine Ursache für den Streit konnte nicht festgestellt werden. Gegen 4 Uhr kontrollierten die Beamten in der Nähe des Saals einen Autofahrer. Der Münchner (31) hatte 0,5 Promille im Blut. Ebenfalls gegen 4 Uhr fiel einer Streife auf der Staatsstraße 2072 ein Pkw auf. Der Fahrer, ein 37-jähriger Mann aus Mannheim, hatte über 1,1 Promille. Beide Autofahrer durften nicht mehr weiterfahren und mussten zur Blutentnahme. Sie waren Gäste der Hochzeitsfeier.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwieriges Stadtmarketing

Wolfratshausen - Nach der Vertagung durch die UWW will der Werbekreis  das weitere Vorgehen zum Thema Stadtmarketing in einer Vorstandssitzung besprechen.
Schwieriges Stadtmarketing

Das erwartet die Besucher beim Geretsrieder Herbstmarkt

Geretsried – Lust auf einen Einkaufsbummel? In Geretsried ist am Sonntag, 2. Oktober, wieder Herbstmarkt. Auch zahlreiche Einzelhändler werden den verkaufsoffenen …
Das erwartet die Besucher beim Geretsrieder Herbstmarkt

Hallenbad: Geretsried schlägt die Tür nicht zu

Geretsried - Die Stadt Geretsried wird den Bau eines eigenen Schwimmbads forcieren. Die Option, mit Wolfratshausen und anderen Gemeinden doch noch ein interkommunales …
Hallenbad: Geretsried schlägt die Tür nicht zu

Ambacher Erholungsgelände: So kam es zur Fahrerflucht

Münsing - Ein Unbekannter hat sich am späten Sonntagnachmittag am Erholungsgelände Ambach aus dem Staub gemacht, nachdem er mit seinem VW ein anderes Auto gerammt hatte.
Ambacher Erholungsgelände: So kam es zur Fahrerflucht

Kommentare