+
Traurige Gestalten: der „Sirenenchor“ und die Waldramer Musiker Nikolaus Sanktjohanser (re., Bass) und Klaus Burger (Gitarre).

Das neue Programm

Sirenenchor: Zum Aufheulen schön

Gelting – Das neue Programm wird mörderisch und ist dunkelgrau gefärbt: Dafür haben sich die Damen in schwarze Schale geworfen. Wir waren beim Sirenenchor zu Gast.

„Sag’ mir wo die Blumen sind“: Mit ihrer Musik hat Marlene Dietrich Zeichen gesetzt und die Welt berührt. Das machte sie zur Legende. Der „Sirenenchor“ ist davon noch weit, weit entfernt, aber wer weiß. Zugegeben: Wirklich betörend singt das Gros der Damen unterschiedlichen Alters bis auf wenige ausgebildete Solistinnen nicht – dafür eindringlich und gut hörbar, und zwar immer dort, wo es gerade zum Aufheulen ist.

Das neue Programm wird mörderisch und ist dunkelgrau gefärbt. Dafür haben sich die Damen in schwarze Schale geworfen und singen zum Nachdenken anregende Lieder von der „Luxusschnoin“, von Soldaten, vom Sterben, aber auch vom Leben. Kürzlich kamen rund 20 „Sirenen“ in die Kulturbühne Hinterhalt zur ersten Gesangsprobe unter Leitung der Musikerin Regina Hellmann – mit musikalischer Begleitung der Waldramer Nikolaus Sanktjohanser am Bass und Klaus Burger an der Gitarre.

Der „Sirenenchor“ ist natürlich zur Stelle, wenn Dr. Sybille Krafft, Historikerin, Journalistin und Vorsitzende des Historischen Vereins Wolfratshausen, am Dienstag, 22. November, die diesjährigen Geretsrieder Kulturtage „Pinsel, Pauke, Poesie“, kurz PiPaPo“, unter dem Titel „Mörderisches Bayern“ mit einem Film-Vortrag über „Kriege, Fluchten und Vertreibung, gestern und heute“ eröffnen wird. Heuer, im 70. Jahr nach der Vertreibung, ein Abend voller historischer Zeitgeschichte, mit musikalischer Umrahmung und einem kulinarischen Buffet mit Gerichten, deren Rezepturen Vertreibung, Krieg und Elend überdauert haben.

web

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Gerettet, was noch zu retten war

Geretsried - Nach der Absage des Geretsrieder Kulturherbstes 2016 sprang der Kulturverein Isar-Loisach (KIL) als Veranstalter ein. Was er und seine Helfer geleistet …
Gerettet, was noch zu retten war

Streit eskaliert

Geretsried – Aus der Nachbarwohnung waren laute Stimmen zu hören, offenbar ein Streit. Weil das am Donnerstag zu nachtschlafender Zeit gegen 23 Uhr war, riefen Anwohner …
Streit eskaliert

Brieftaubenzüchter bietet Geretsrieder seine Hilfe an

Geretsried/Königsdorf – Seine Brieftauben sind immer noch weg. Dennoch kann Stipan Guljas wieder lächeln. Der Grund: Ein anderer Brieftaubenzüchter will ihm helfen.
Brieftaubenzüchter bietet Geretsrieder seine Hilfe an

Wasser im Keller: Ist der Bach doch schuld?

Geretsried – Warum laufen in Geretsried zunehmend die Keller voll? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat die Stadt in einem ersten Schritt die Auswirkungen des …
Wasser im Keller: Ist der Bach doch schuld?

Kommentare