+
Spannendes Handwerk: Metallgestalter Michael Ertlmeier fertigte beim Tag des offenen Denkmals in der Geltinger Hof- und Wagenschmiede Eisenstäbe. Am 11. September lodert wieder das Feuer für interessierte Besucher.

Schmiedekunst und Kirchenbesuch

Tag des offenen Denkmals: Die Attraktionen in Geretsried

Geretsried – Die 24. Auflage vom Tag des offenen Denkmals steht kurz bevor. Auch in Geretsried gibt es in Geretsried am Sonntag, 11. September, mehrere Gelegenheiten, hinter sonst verschlossene Türen zu blicken.

Eines der Denkmäler, das die Türe für Besucher öffnet, ist die Nikolauskapelle in der Nähe der B 11 beim Gasthof Geiger. Sie wurde im 18. Jahrhundert gebaut und ist bekannt für ihren barocken, achteckigen Zentralbau mit der vergoldeten Kugel und Doppelkreuz. Auch die Zwiebel des Turms ist so verziert. Am Tag des offenen Denkmals gibt es zwei Besichtigungen: von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich am Kircheneingang. Mitglieder der Interessensgemeinschaft Nikolaus-Kapelle werden Wissenswertes über das Bauwerk erläutern.

Ebenfalls geöffnet hat am Sonntag, 11. September, die Kirche St. Benedikt in Gelting. In der von 1631 bis 1649 erbauten Barockkirche finden von 14 bis 17 Uhr stündlich Führungen statt. Dabei steht auch eine Besichtigung des Kirchturms mit Zwiebeldach auf dem Programm. Die Führungen starten am Kircheneingang.

Zudem lädt die Huf- und Wagenschmiede in Gelting bei der Wolfratshauser Straße zur Vorführung der Schmiedeinrichtung ein. Der Schmied war früher unentbehrlich als Huf- und Wagenbearbeiter, aber auch für alle Gegenstände aus Metall vom Dreifuß am Küchenherd bis zur Pflugschare. Bis 1965 wurde in der Geltinger Schmiede gearbeitet, zuletzt betrieb sie Jakob Much. 2001 ließ die Stadt Geretsried das Gebäude gründlich renovieren. Die Führungen beginnen in der Geltinger Ortsmitte neben dem Kirchenaufgang an der Friedhofsmauer. Die Schmiede ist von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Um den Veranstaltungstag passend zu ergänzen, findet wieder parallel das Geltinger Dorffest statt. Rund um den Dorfplatz gibt’s von 11 bis 19 Uhr Stände mit kulinarischen Leckereien und Livemusik. Der Dorfladen veranstaltet sein Herbstfest zum achten Mal.

doh

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Big-Band-Sound im Gotteshaus

Geretsried – Seit etwa einem halben Jahr bereiten sich die „Mixed Voices“, das Ensemble der „Groove Academy“, der Gospelchor St. Lukas München, die Sängerin Marie …
Big-Band-Sound im Gotteshaus

Hallenbad: Geretsried schlägt die Tür nicht zu

Geretsried - Die Stadt Geretsried wird den Bau eines eigenen Schwimmbads forcieren. Die Option, mit Wolfratshausen und anderen Gemeinden doch noch ein interkommunales …
Hallenbad: Geretsried schlägt die Tür nicht zu

Dieb (55) beim Einpacken von Batterien erwischt

Geretsried - Ein 55-jähriger Geretsrieder ist am Montagabend in einem Verbrauchermarkt an der Bayerwaldstraße beim Ladendiebstahl erwischt worden.
Dieb (55) beim Einpacken von Batterien erwischt

Die geheime Schokofabrik

Geretsried – Mit „Zwei Munitionsfabriken im Wolfratshauser Forst“ begann 1937 die Geschichte der Stadt. In einem gleichnamigen Geretsrieder Heft des Arbeitskreises …
Die geheime Schokofabrik

Kommentare