+
Der Vermisste wurde zuletzt am Samstag gegen 17 Uhr am Johannisplatz gesehen.

Traurige Gewissheit: Vermisster ist tot

Geretsrieder (56) seit Samstag spurlos verschwunden

Geretsried - Ein Geretsrieder ist seit Samstag spurlos verschwunden. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

++ Update vom 24. August: Der Vermisste ist tot. Das hat die Polizei mitgeteilt. Ein Diensthundeführer hat die Leiche des 56-jährigen Geretsrieders in einem Wald gefunden.

Die Polizei sucht weiter fieberhaft nach dem 56-jährigen Heinrich J. aus Geretsried. Am Dienstagmorgen wurden die Isarauen mit einem Hubschrauber abgesucht.

Wie berichtet wird der Mann seit Samstag vermisst. Der Mann wurde zuletzt um 17 Uhr im Bereich des Johannisplatzes in Geretsried gesehen. Dort machte er sich mit dem Fahrrad auf den Weg in seine nahegelegene Wohnung, wo er aber nie ankam. Am Sonntag erstattete seine Ehefrau eine Vermisstenanzeige bei der Polizeiinspektion Geretsried.

Er ist 180 Zentimeter groß, hat eine kräftige Statur, sehr kurze graue Haare, trägt keine Brille und hat keinen Bart. Er ist bekleidet mit einer blauen Jeans, grauem kurzärmligen Shirt, weiß/roten Turnschuhen und trägt einen weißen Strohhut mit kurzer Krempe.

Er ist unterwegs mit einem blauen Herrenrad der Marke Peugeot. Das Fahrrad hat auffällig nach hinten gebogene Lenkhörner und einen Gepäckträger mit schwarzem Korb.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort geben kann oder wem eventuell das von ihm benützte Fahrrad auffällt, wird gebeten, sich unter Telefon 08171/93510 bei der Polizeiinspektion Geretsried oder jeder anderen Polizeidienstelle zu melden.

sas

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Fächer "Goldstück"</center>

Fächer "Goldstück"

Fächer "Goldstück"

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: Mutter und Tochter im Buggy von Auto angefahren

Wolfratshausen - Am Freitagmorgen hat sich in Wolfratshausen ein schwerer Unfall ereignet. Eine Mutter mit Kind ist von einem Auto erfasst worden.
Schwerer Unfall: Mutter und Tochter im Buggy von Auto angefahren

Trotz Kürzungen: Milchhäusl-Anwohner weiter unzufrieden

Münsing – Am sozialen Wohnungsbauprojekt der Gemeinde an Stelle des alten Milchhäusls wurden auf Wunsch des Gemeinderats weitere Kürzungen vorgenommen. Die Nachbarn sind …
Trotz Kürzungen: Milchhäusl-Anwohner weiter unzufrieden

Eglinger Radfahrer in Wolfratshausen angefahren

Wolfratshausen - Glück im Unglück hatte ein 50 Jahre alter Eglinger. Er war mit seinem Fahrrad unterwegs und wurde angefahren. So hat sich der Unfall abgespielt:
Eglinger Radfahrer in Wolfratshausen angefahren

Helena Spiegl (94) schreibt ihre Lebensgeschichte auf

Egling – Helena Spiegl aus Öhnböck blickt zurück auf 94 Jahre. In Buchform gewährt sie jetzt Einblick in ein bewegtes Leben.
Helena Spiegl (94) schreibt ihre Lebensgeschichte auf

Kommentare