Giftköder gefressen: Hündin stirbt

Wolfratshausen - Treibt ein gemeiner Hundehasser im Ortsteil Farchet sein Unwesen? Das zumindest vermutet ein 84-Jähriger Wolfratshauser.

Der Rentner geht davon aus, dass seine Hündin einen in den Büschen an der Kräuterstraße ausgelegten Köder gefunden und gefressen hat. Noch am Freitagmorgen ging der Senior gegen 8 Uhr mit seiner Hündin spazieren. In der Nacht zum Samstag dann zeigte das Tier Vergiftungsrescheinungen. Es erbrach Stücke eines Wiener Würstchens, das der Besitzer nicht gefüttert hatte. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0 81 71/4 21 10. (fla)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hallenbad: CSU will eher nicht auf Wolfratshausen warten

Geretsried – Die CSU tendiert eher dazu, ein kleines städtisches Hallenbad zu bauen als auf einen Bürgerentscheid in Wolfratshausen zu warten. Am Stammtisch der Partei …
Hallenbad: CSU will eher nicht auf Wolfratshausen warten

Kirche gibt Michaelskapelle in Dietramszell auf

Dietramszell – Ende 2017 wird die Michaelskapelle in Dietramszell schließen. Warum sich die evangelische Kirche dazu entschlossen hat und was das für die Protestanten im …
Kirche gibt Michaelskapelle in Dietramszell auf

Claudia Sommer bringt Star-Pianist nach Wolfratshausen

Wolfratshausen – Claudia Sommer ist eine Sängerin mit einer großen Stimme – und einem ebenso großen Herz für Kinder. Jetzt plant sie ein besonderes Konzert.
Claudia Sommer bringt Star-Pianist nach Wolfratshausen

Silvia Backhaus, die Frau im Forstrevier

Geretsried – Das Forstrevier „Isartal“, das von Wolfratshausen über Geretsried bis Königsdorf reicht, hat eine neue Leiterin: die Forstoberinspektorin Silvia Backhaus. …
Silvia Backhaus, die Frau im Forstrevier

Kommentare