+
In Geretsried sind Giftköder aufgetaucht.

Hundehasser unterwegs

Giftköder in Geretsried: Hund schwebt in Lebensgefahr

Geretsried - Hundehalter aufgepasst: In Geretsried ist offenbar ein Hundehasser unterwegs. Die Vorgehensweise ist so ähnlich wie die bekannten Fälle in Wolfratshausen.

Im Geretsrieder Waldpark zwischen Jeschkenstraße, Altvaterstraße und Brahmsweg hat wahrscheinlich jemand Giftköder ausgelegt. Eine Geretsriederin ging dort am Samstagabend mit ihrer Mischlingshündin spazieren.

Offenbar schluckte das Tier einen Köder, denn kurz darauf bekam die Hündin schwere Krämpfe. Der Tierarzt bestätigte, dass es sich um eine Vergiftung handelt. Die Hündin ringt mit dem Tod. Ob es weitere Fälle gibt, konnte die Polizei gestern nicht sagen. Ihr lagen zu diesem Zeitpunkt keinerlei Meldungen vor.

Betroffene werde gebeten, in jedem Fall Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Die Vorgehensweise ähnelt den jüngsten Giftköder-Funden in Wolfratshausen. Hündin Sina verendete qualvoll.

sas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Big-Band-Sound im Gotteshaus

Geretsried – Seit etwa einem halben Jahr bereiten sich die „Mixed Voices“, das Ensemble der „Groove Academy“, der Gospelchor St. Lukas München, die Sängerin Marie …
Big-Band-Sound im Gotteshaus

Hallenbad: Geretsried schlägt die Tür nicht zu

Geretsried - Die Stadt Geretsried wird den Bau eines eigenen Schwimmbads forcieren. Die Option, mit Wolfratshausen und anderen Gemeinden doch noch ein interkommunales …
Hallenbad: Geretsried schlägt die Tür nicht zu

Dieb (55) beim Einpacken von Batterien erwischt

Geretsried - Ein 55-jähriger Geretsrieder ist am Montagabend in einem Verbrauchermarkt an der Bayerwaldstraße beim Ladendiebstahl erwischt worden.
Dieb (55) beim Einpacken von Batterien erwischt

Die geheime Schokofabrik

Geretsried – Mit „Zwei Munitionsfabriken im Wolfratshauser Forst“ begann 1937 die Geschichte der Stadt. In einem gleichnamigen Geretsrieder Heft des Arbeitskreises …
Die geheime Schokofabrik

Kommentare