Kommunale Baugenossenschaft ?

Geretsried - Eine „kommunal gesteuerte Baugenossenschaft“ wäre für den CSU-Bürgermeisterkandidaten Michael Müller eine Alternative zu einem ökologischen Mietspiegel.

Müller sagte beim jüngsten CSU-Stammtisch, ein Mietspiegel, wie ihn SPD und Grüne vorgeschlagen hatten (wir berichteten), fixiere nur die Preise. Somit würden auch Vermieter günstiger Wohnungen in Versuchung kommen, ihre Mieten im Rahmen zu erhöhen - das hatte auch die Verwaltung im Stadtrat befürchtet (wir berichteten).

Vize-Bürgermeister Gerhard Meinl sagte, der Mietwohnungsbau müsse durch eine Änderung der Steuergesetze wieder interessanter gemacht werden. Müller gab zu bedenken, dass zu viel Wohnungsbau auch nicht wünschenswert sei, weil die Städte dadurch verdichtet würden. Eine Balance zu finden zwischen der Schaffung bezahlbaren Wohnraums und dem Erhalt von Geretsried als Stadt im Grünen werde die Herausforderung der Zukunft sein. (tal)

Auch interessant

Kinder-Dirndl rosa-grün

Kinder-Dirndl rosa-grün

Kinder-Dirndl rosa-grün
Dirndl-Bluse für Kinder

Dirndl-Bluse für Kinder

Dirndl-Bluse für Kinder
Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün
Trachtenhemd weiß

Trachtenhemd weiß

Trachtenhemd weiß

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerverletzte: Lange Sperrung bei Egling

Egling – Zwei Schwerverletzte, enormer Sachschaden und eine gesperrte Straße: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag zwischen Egling und Ascholding …
Zwei Schwerverletzte: Lange Sperrung bei Egling

So feierte der Hinterhalt 25. Geburtstag

Gelting – Die Jubiläumsfeier zum 25. Geburtstag des Hinterhalt: Ein grandioser Abend mit vielen Höhepunkten
So feierte der Hinterhalt 25. Geburtstag

Enkel (2) sperrt Oma aus und isst gemütlich Schokolade

Geretsried – Wie genau es zu dieser unglücklichen Situation kam, wird möglicherweise nie geklärt. Ein Zweijähriger hat im Geretsrieder Ortsteil Stein seine Großmutter …
Enkel (2) sperrt Oma aus und isst gemütlich Schokolade

Airport-Wahnsinn: 17-Jähriger stürzt auf dem Hinweg

Königsdorf - Mit leichter Verzögerung erreichten zwei 17 Jahre alter Wolfratshauser am Samstag den „Airport Wahnsinn“ auf dem Segelflugplatz in Königsdorf.
Airport-Wahnsinn: 17-Jähriger stürzt auf dem Hinweg

Kommentare