Kommunale Baugenossenschaft ?

Geretsried - Eine „kommunal gesteuerte Baugenossenschaft“ wäre für den CSU-Bürgermeisterkandidaten Michael Müller eine Alternative zu einem ökologischen Mietspiegel.

Müller sagte beim jüngsten CSU-Stammtisch, ein Mietspiegel, wie ihn SPD und Grüne vorgeschlagen hatten (wir berichteten), fixiere nur die Preise. Somit würden auch Vermieter günstiger Wohnungen in Versuchung kommen, ihre Mieten im Rahmen zu erhöhen - das hatte auch die Verwaltung im Stadtrat befürchtet (wir berichteten).

Vize-Bürgermeister Gerhard Meinl sagte, der Mietwohnungsbau müsse durch eine Änderung der Steuergesetze wieder interessanter gemacht werden. Müller gab zu bedenken, dass zu viel Wohnungsbau auch nicht wünschenswert sei, weil die Städte dadurch verdichtet würden. Eine Balance zu finden zwischen der Schaffung bezahlbaren Wohnraums und dem Erhalt von Geretsried als Stadt im Grünen werde die Herausforderung der Zukunft sein. (tal)

Meistgelesene Artikel

Sogar die Banane tanzt ausgelassen mit

Wolfratshausen - „Wolfratshausen narrisch“ hieß es am Sonntag zum zweiten Mal in der Altstadt. Die Mischung aus Auftritten und fetziger Musik zum Tanzen kommt offenbar …
Sogar die Banane tanzt ausgelassen mit

Drei Damen treten in die Pedale

Geretsried - Frauenpower beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC): Drei Damen bilden die neue Kreisvorstandschaft.
Drei Damen treten in die Pedale

Auf den Spuren der Waldramer Geschichte

Waldram - Mit den Räumungsarbeiten im ehemaligen Badehaus am Waldramer Kolpingplatz schaffte der Verein „Bürger fürs Badehaus Waldram-Föhrenwald“ die Grundvoraussetzung …
Auf den Spuren der Waldramer Geschichte

Von der Leidenschaft zur Straßenmusik

Irschenhausen – Mulo Francel, Andreas Binder und Philipp Sterzer bieten als die "Abenteurer" im Hollerhaus einen mitreißenden Abend.
Von der Leidenschaft zur Straßenmusik