+
Der strahlende Sieger: Michael Pfatrisch.

Bilder und Video vom Spektakel

Münsinger Ochsenrennen: Michael Pfatrisch gewinnt auf Baze

Münsing – Der Sieger vom sechsten Ochsenrennen in Münsing steht fest. Wir berichten im Live-Ticker und erklären, was Sie zum Sicherheitskonzept wissen müssen und wer gewonnen hat.

Eine mords Gaudi: Das Ochsenrennen 2016 in Münsing.

Was passiert mit den Ochsen nach dem Rennen? Wir fragten Joseph Großmann (47), den früheren Vorsitzenden der Münsinger Ochserer, Mitorganisator des Rennens, Reiter des legendären „Effendi“ sowie – nun ja – Metzger. „Direkt nach dem Lauf bekommen die Ochsen auf jeden Fall eine Belohnung. Die meisten freuen sich über einen Eimer Kraftfutter, für manche sind trockenes Brot oder Bananen eine besondere Leckerei. Mindestens drei Wochen lang dürfen die Rinder sich dann auf der Weide ausruhen."
 
Ein Ochs gibt keine Milch wie eine Kuh und ist irgendwann zu alt zum Schlachten, sagt Großmann. "Also landet ein Großteil der Rennteilnehmer bei mir. Bis zu einem Alter von drei Jahren ist Ochsenfleisch schön zart. Mit vier bis fünf Jahren taugt es noch als Hackfleisch, und danach wird Wurst draus. Natürlich fällt es mir nicht leicht, ein Tier zu schlachten, mit dem ich etwas Besonderes erlebt habe, das brav ist und auf der Wiese draußen gleich zu mir kommt. Aber die Ochsen haben bei mir keinen weiten, stressigen Transportweg und müssen nicht so schlimme Todesangst ausstehen wie in einem Großschlachthof. Außerdem hatten sie ein schönes Leben. Sie durften auf die Weide, manche waren den Sommer über auf einer Alm bei Garmisch. Und seien wir doch einmal ehrlich: Wenn wir nicht gerade Vegetarier sind, mögen wir doch alle ab und zu ein Steak oder ein Stück Ochsenbraten.“

Münsinger Ochsenrennen 2016: Das sind die Bilder

Live-Ticker: So lief das Münsinger Ochsenrennen ab

Die Sieger: Michael Pfatrisch hat mit Baze das Ochsenrennen gewonnen.

++ Aus, aus, das Rennen ist aus! Der Sieger beim Münsinger Ochsenrennen steht fest. Baze, ein Fleckvieh/Weiß-Blauer-Belgier, war am schnellsten von der Startbox bis ins Ziel gelaufen. Auf dem Ochsen ist Michael Pfatrisch (25) geritten - der Forstwirt aus Münsing ist der neue König der Ochserer. "A Hund is er scho, der Baze", hatte unsere Zeitung bei der Vorstellung des Duos getitelt. Michael Pfatrisch hatte damals schon so eine Ahnung: Auf die Frage, warum der „Baze“ am 28. August gewinnen wird, sagte er: „Weil der Baze a Hund is und alle Tricks kennt.“ Der Ochse gehört übrigens Thomas Sebald.
 
++ Wer wird König der Ochserer? Gleich wissen wir es, der Finallauf startet. Die Ochsen stehen schon in ihren Startboxen. Im Finale stehen Xaverl mit Jockey Christian Kiesl, Django mit Jockey Thomas Sebald junior, Paule mit Jockey Josef Strein und Baze mit Jockey Michael Pfatrisch.
 
++ Es geht Schlag auf Schlag: Vorläufe, Hoffnungsläufe, rasante Ritte und bockige Ochsen. Tausende Zuschauer sind in der Rennarena in Münsing. Gleich steht dann fest, wer die nächsten vier Jahre König der Ochserer in Münsing ist.

King Louie ist raus - er lief nur 20 Meter weit.

++ Jetzt geht's los - die Vorläufe beim Ochsenrennen in Münsing starten! Obelix gewinnt den Vorlauf souverän, King Louie ist schon raus. Er ist nur 20 Meter gelaufen, dann hatte er keine Lust mehr...

Tierschützer protestieren gegen das Ochsenrennen.

++ Wie wird man eigentlich Ochserer? Und wie fühlt es sich an, auf einem Ochsen zu reiten? Stefan Sessler erzählt die Geschichte vom Rinderwahnsinn in München.
 
++ Tierschützer protestieren in Münsing gegen das Ochsenrennen! Der Verein "Animals United" schreibt auf einem Plakat: "Rinder sind keine Stimmungsmacher", wie das Foto unserer Kollegin vor Ort zeigt.

 
++ Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zum Münsinger Ochsenrennen. Für alle Autofahrer aus Richtung München eine schlechte Nachricht: Auf der A95 aus Richtung München staut es sich bei Wolfratshausen. Bei diesem Traumwetter sind viele Ausflügler unterwegs. Auch vor Münsing staut es sich über einen Kilometer weit. Einige drehen deswegen mit dem Auto um. Zu Fuß ist man offenbar schneller von Wolfratshausen in Münsing als mit dem Auto. Das Ochsenrennen beginnt übrigens um 14 Uhr mit den Vorläufen.

15.000 Besucher werden am Sonntag, 28. August 2016, in Münsing (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) erwartet. Das sind fast vier Mal so viele Besucher wie Einwohner. Der Grund: Das sechste Münsinger Ochsenrennen findet statt. Ein Erlebnis für die ganze Region. Am Sonntag berichten wir fortlaufend auf dieser Seite im Live-Ticker über das Ereignis und die Rennergebnisse.

Das erwartet die Zuschauer beim Ochsenrennen in Münsing

Nichts gehr mehr: Stau vor Münsing.

Das Ochsenrennen Münsing 2016 findet zum ersten Mal nicht an der Krummleitn zwischen Münsing und Degerndorf, sondern auf der „Hertawies“ (Hirtenwiese) zwischen Münsing und Holzhausen statt. Die Arena liegt in einer Senke, so dass die Zuschauer von beiden Seiten wie auf einer Tribüne einen optimalen Blick auf die 100 Meter lange Rennbahn haben. Alle vier Jahre nur laden „d’ Ochserer“ aus Münsing zu ihrem Gaudi-Wettlauf ein, der seit 1996 stetig mehr Zuschauer anlockt.
 
Der Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen mit der Blaskapelle Degerndorf. Für 13 Uhr ist der Festzug mit der Münsinger Musikkapelle vorneweg geplant. Um 14 Uhr fällt der Startschuss des Ochsenrennens für die sechs Frauen und 14 Männer auf ihren Rindviechern, ihren Murnau-Werdenfelsern und Pinzgauern. Die Teilnehmer haben bereits fleißig trainiert. Es gibt mehrere Vorrunden mit je vier bis sechs Ochsen. Die schnellsten zwei kommen jeweils weiter. Die Langsameren erhalten in Hoffnungsläufen eine zweite Chance, ins Viertelfinale zu gelangen.

Bilder der Jockeys und Ochsen vom Ochsenrennen Münsing

Das Publikum kann Wetten abschließen. Attraktive Preise wie zum Beispiel eine Reise locken. Rund um die Ochsenrennen-Arena in Münsing soll es Getränke- und Essensstände geben. Das Festzelt steht am Hartlweg. Ab 16 Uhr spielt dort die Musikkapelle Holzhausen zum Festausklang. Ein Großaufgebot an Rettungskräften sorgt für die Sicherheit.

Anfahrt: So erreichen Sie das Ochsenrennen mit dem Auto

Das 6. Ochsenrennen in Münsing findet am Sonntag statt.

Acht Areale mit Parkplätzen stehen den Besuchern beim Ochsenrennen am Sonntag in Münsing zur Verfügung. Autofahrer, die von der Autobahn A95 und aus Richtung Wolfratshausen kommen, werden auf die Parkplätze 6, 7 und 8 geleitet. Von dort geht es in etwa 15 Minuten zu Fuß zur neuen Arena des Ochsenrennens.
 
Für Autofahrer aus Richtung Holzhausen gibt es die Parkplätze 2, 3, 4 und 5 parallel zur Holzhauer Straße. Auch gehbehinderte und ältere Menschen dürfen hier parken. Wer nachweisen kann, dass er selbst oder ein Mitfahrer nicht gut zu Fuß unterwegs sind, wird von den Feuerwehrkräften auch aus Wolfratshausen kommend auf diese Plätze durchgewunken. Auf dem Parkplatz 1 werden die Rettungsfahrzeuge stehen. Für Busse sind Plätze am Rathaus, am Getränkemarkt an der Höhenrainer Straße und am Pallaufhof vorgesehen.

Es gibt einige Straßensperrungen rund um das Ochsenrennen in Münsing: der Hartlweg, die östliche Bachstraße, der Hauserweg und die Degerndorfer Straße. An der Holzhauser Straße gilt bei der Anreise Tempo 30, bei der Abreise ist sie gesperrt. Die Umleitung über Attenkam und St. Heinrich ist beschildert. Auch am Erholungsgelände Ambach am Starnberger See werden Umleitungsschilder angebracht.

Lesen Sie auch: Martin Breiter gewann auf Fleckvieh Kare das Ochsenrennen im Jahr 2012.

Bilder: Training fürs Münsinger Ochsenrennen

dor, Material von tal, jh, vu

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Meistgelesene Artikel

Trachtengeschäft Fischer-Pflügl feiert Geburtstag

Wolfratshausen – Seit 90 Jahren gehört das Trachtenmodengeschäft Fischer-Pflügl zum Gesicht von Wolfratshausen dazu. Jetzt feiert das Unternehmen Geburtstag.
Trachtengeschäft Fischer-Pflügl feiert Geburtstag

Kindergarten an der Badstraße: Erweiterung eingeweiht

Wolfratshausen – Helle Räume, viel Platz zum Toben, tolle Spielsachen, eine größere Freifläche. Die neue Krippengruppe des Kindergartens St. Sebastian an der Badstraße …
Kindergarten an der Badstraße: Erweiterung eingeweiht

Glühwein, Krippen, Balkanklänge

Wolfratshausen – Alexandra Steiner wollte immer schon einen kleinen, gemütlichen Weihnachtsmarkt organisieren. „Nichts Kommerzielles, sondern etwas fürs Herz“, sagt die …
Glühwein, Krippen, Balkanklänge

Nach Unfällen: Neuer Asphalt für Unfallstrecke

Dietramszell – Die Staatsstraße 2072 zwischen Ascholding und Tattenkofen hat in den vergangenen Wochen traurige Berühmtheit erlangt. Nun hat die Unfallkommission den …
Nach Unfällen: Neuer Asphalt für Unfallstrecke

Kommentare