Veranschaulichten mit einer Lattenkonstruktion die Dimensionen der Stadtarchiv-Erweiterung am Loisachufer hinter dem Rathaus: Heinz Wensauer (li.) und CSU-Stadtrat Alfred Fraas. Foto: Daebel

Parkdeck hat Priorität vor Archiv-Anbau

Wolfratshausen - Die CSU Wolfratshausen wird Bürgermeister Helmut Forster einen Antrag vorlegen, in dem sie den Bau eines Parkdecks am Hatzplatz fordert.

Dass die CSU den Erweiterungsbau des Archivs am Loisachufer nicht befürwortet und sich im Stadtrat dagegen ausgesprochen hatte, wurde noch einmal explizit dargestellt. Doch könne diese von der Mehrheit getroffene Entscheidung jetzt nicht mehr rückgängig gemacht werden, so Fleischer.

Er wollte indes keine „rückwärtsgewandte Diskussion“ und betonte: „Wir müssen nach vorne schauen.“ Dazu gehöre, die Initiative zu ergreifen und ein Parkdeck am Hatzplatz zu errichten - und zwar bevor das Archiv erweitert werde. Denn es sei dringend notwendig, die durch den geplanten Erweiterungsbau wegfallenden Parkplätze an anderer Stelle bereitzustellen. Nur durch ausreichend vorhandene Parkplätze könne Wolfratshausen für Kunden attraktiv bleiben, so Fleischer. Um das zu erreichen, müsse man jetzt dazu bereit sein, „zu handeln und zu erneuern“.

Vom Wegfall der Parkplätze am Loisachufer direkt betroffen, meldete sich Robert Heckel vom „Obststandl“ zu Wort. „Anstatt Parkplätze aus dem Zentrum rauszunehmen, sollte man welche schaffen - sonst bleibt der Kunde bald weg“, sagte er und betonte, wie kontraproduktiv die Reduzierung der Stellplatzanzahl am Loisachufer für die Attraktivität der Stadt sei.

„Wenn die Bürger und Einzelhändler den Archiv-Anbau nicht wollen, dann können sie eine Initiative gründen, Unterschriften sammeln und ein Bürgerbegehren starten“, sagte Fleischer und betonte, dass die CSU eine solche Aktion unterstützen würde. Damit würde dem Rathauschef gezeigt, „dass der Bürger etwas anderes will“. Ob eine solche Initiative noch etwas ändern könnte, fragte „Obststandl“-Inhaber Heckel. Kugler antwortete: „Das ist immerhin mehr als nix.“

(njd)

Meistgelesene Artikel

Unbekannte werfen Gartenzaun um

Geretsried - Mit einem lauten Knall ist in der Nacht auf Samstag an der Jahnstraße ein Gartenzaun umgefallen. Es ist das Werk unbekannter Täter.
Unbekannte werfen Gartenzaun um

Verkaufsverbot für Sieber-Produkte

Geretsried - Die Großmetzgerei Sieber mit Sitz an der Böhmerwaldstraße darf im Moment keine Produkte mehr verkaufen. Und: Ausgeliefertes Fleisch muss zurückgerufen …
Verkaufsverbot für Sieber-Produkte

Unbekannter ohrfeigt Buben

Ein bislang unbekannter Mann hat am vergangenen Freitag ein Buben (11) geohrfeigt. Anlass war, dass der Hund des Jungen gebellt hat.
Unbekannter ohrfeigt Buben

Geretsrieder droht mit der Axt

Geretsried - Eine extrem bedrohliche Geste machte am Samstag ein Geretsrieder (61). Er schwang eine Axt in Richtung eines Paares, das ihn zur Rede stellen wollte. 
Geretsrieder droht mit der Axt

Kommentare