Zwei Stunden gesperrt war die B 11 gestern Nachmittag nach einem schweren Unfall. Foto: sh

Vorfahrt genommen: Vier Schwerverletzte

Icking - Für zwei Stunden ging am Sonntag auf der B 11 bei Icking nichts mehr. Wegen eines schweren Verkehrsunfalls war die Straße gesperrt.

Gegen 13.30 Uhr wollte eine 70-Jährige aus München mit ihrem Audi von einem Parkplatz zwischen Icking und Ebenhausen auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei nahm sie einer Eglingerin die Vorfahrt. Die 59-Jährige fuhr mit ihrem Skoda Richtung Icking und konnte dem Audi nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Die beiden Autos stießen zusammen, alle vier Insassen wurden schwer verletzt: die Münchnerin, die allein in ihrem Auto war, die Fahrerin des Skoda und ihre Beifahrer, eine 22-Jährige aus Bad Tölz sowie ein 25-Jähriger aus Egling. Mit Rettungswagen und Rettungshubschrauber wurden die vier in die Wolfratshauser Kreisklinik sowie in Münchner Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 42 000 Euro.

An der Unfallstelle waren 20 Rettungskräfte im Einsatz - drei BRK-Teams, zwei Notärzte, die Hubschrauberbesatzung sowie die Feuerwehr Icking mit drei Fahrzeugen. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Meistgelesene Artikel

18-Jährige rast mit Tesla-Sportwagen von Vater auf Feld: 5 Verletzte

Icking - Eine 18-Jährige war am Mittwoch im Sportwagen ihres Vaters mit vier Begleitern unterwegs, als sie die Kontrolle über den Wagen verlor. Fünf junge Menschen …
18-Jährige rast mit Tesla-Sportwagen von Vater auf Feld: 5 Verletzte

Flamenco-Nacht im Hollerhaus begeistert Publikum

Icking – Musik und Tanz begeisterten das Publikum bei der Flamenco-Nacht im Hollerhaus Irschenhausen.
Flamenco-Nacht im Hollerhaus begeistert Publikum

Trick-Diebe am Werk

Geretsried - Seinem Glück wollte ein Unbekannter offenbar auf die Sprünge helfen: Er bediente sich in einem Geretsrieder Lottoladen und nahm mehrere Lose mit.
Trick-Diebe am Werk

In den Ferien: Vollsperre an der Richard-Wagner-Straße

Geretsried - Die Richard-Wagner-Straße wird in den Pfingstferien komplett gesperrt. Momentan steht eine Ampel an der Baustelle der Stadtwerke.
In den Ferien: Vollsperre an der Richard-Wagner-Straße

Kommentare