+
Wer wird Sportler des Jahres? Zur Wahl stehen Ultraläufer Günther Marhold...

Zwei Männer, keine Frau

So läuft die Wolfratshauser Sportlergala heuer ab

Wolfratshausen – Die Sportlergala steigt erst am 9. Dezember. Wählen können die Wolfratshauser schon jetzt – allerdings nur den Sportler des Jahres 2015. Eine Sportlerin des Jahres 2015 wird es nicht geben.

Ziel war es, die sportliche Leistung wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Deshalb wurden in Absprache mit dem scheidenden Sportreferenten Benedikt Brustmann die Statuten für die Kür der besten Sportler überarbeitet. Das Resultat: Sportlerin und Sportler des Jahres werden durch eine öffentliche Abstimmung ermittelt. Die Wahlzettel gibt’s im Bürgerbüro – und können dort ausgefüllt bis zum 18. November wieder abgegeben werden. Auch ein Online-Voting über die Internetseite der Stadt (www.wolfratshausen.de) ist möglich. Zur Wahl stehen der Radsportler Horst Schwanke (RSC Wolfratshausen) und der Leichtathlet Günter Marhold (TSV Wolfratshausen). Pikanterie am Rande: Eine Sportlerin des Jahres 2015 wird es nicht geben – mangels Kandidatinnen. „Es wurden leider keine Frau vorgeschlagen“, teilte Kulturmanagerin Marion Klement auf Anfrage mit.

...und Extrem-Radsportler Horst Schwanke.

Außerdem gibt es die Kategorien „Gold“, „Silber“ und „Bronze“, für die die Vereine ihre regional und überregional erfolgreichen Einzelsportler und Mannschaften melden konnten. Für das Gold-Abzeichen kommen Deutsche Meister sowie Teilnehmer bei Olympischen Spielen oder internationalen Wettbewerben wie Welt- und Europameisterschaften in Frage. Das Silber-Abzeichen kann erhalten, wer mindestens eine Top-3-Platzierung bei Bayerischen, Süddeutschen oder gleichgestellten Meisterschaften beziehungsweise zweite oder dritte Plätze bei Deutschen Meisterschaften vorweisen kann. Das Bronze-Abzeichen ist vorgesehen für Kreismeister, Gaumeister oder gleichgestellte Meister sowie für Top-3-Platzierungen bei Oberbayerischen, Bezirks- oder gleichgestellten Meisterschaften.
 
In vier Kategorien legt der Sportausschuss der Stadt die Gewinner fest, die die Vereine allerdings zuvor melden müssen. Gesucht werden hier herausragende Nachwuchssportler, die Trainer des Jahres, Sportler, die durch ihr Wirken den Sport in Wolfratshausen mit ihrem persönlichen Engagement und ihren sportlichen Leistungen über lange Jahre geprägt haben (sportliches Lebenswerk) sowie engagierte Förderer des Sports.

Die Ehrung findet am Freitag, 9. Dezember, in der Loisachhalle statt. Eintrittskarten gibt es ab Montag, 21. November, zum Stückpreis von zehn Euro im Bürgerbüro. Beginn ist um 18 Uhr, danach gibt es Essen à la carte mit Musik von zwei Jazzmusikern: dem Waldramer Raphael Mayrhofer und dem Münchner Philipp Weiss. Um 19.30 Uhr beginnt die Gala, die der Waldramer Dominik Halamek mit einem Showprogramm umrahmt. Moderiert wird die Veranstaltung von Carl-Christian Eick, Redaktionsleiter des Isar-Loisachboten/Geretsrieder Merkur.

fla

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Fächer "Goldstück"</center>

Fächer "Goldstück"

Fächer "Goldstück"

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsaktion: So haben Ihre Spenden schon geholfen

Bad Tölz-Wolfratshausen – Schon 49 391,06 Euro haben Sie, liebe Leser, wieder für unsere Weihnachtsaktion Leser helfen helfen gespendet. Jeder Cent kommt bei den …
Weihnachtsaktion: So haben Ihre Spenden schon geholfen

Bauprojekt verlangt Planänderung

Geretsried – Stimmt der Stadtrat nächste Woche zu, können im Ortsteil Stein vier Stadthäuser mit 98 Wohnungen gebaut werden. Dazu muss der Bebauungsplan geändert werden.
Bauprojekt verlangt Planänderung

Kreistag beschließt Einführung der gelben Tonne 

Bad Tölz-Wolfratshausen – Die Würfel sind gefallen: Der Landkreis nimmt Abschied von seinem langjährigen Müllsystem. Ab dem 1. Januar 2018 wandern Wertstoffe zwischen …
Kreistag beschließt Einführung der gelben Tonne 

Geretsrieder (68) fährt auf: Hoher Sachschaden

Dietramszell – Bei einem Auffahrunfall auf der Staatsstraße 2072 bei Einöd ist am Mittwoch rund 5000 Euro Sachschaden entstanden. So kam der Unfall zustande:
Geretsrieder (68) fährt auf: Hoher Sachschaden

Kommentare