Lange Rückstaus

Unfall mit zehn Autos in Tunnel Gräfelfing auf A96

Gräfelfing - Erst krachen auf der A96 im Tunnel bei Gräfelfing drei Autos ineinander. Dann ereignen im folgenden Rückstau zwei weitere Unfälle.

Drei Auffahrunfälle innerhalb von vier Minuten im Tunnel Gräfelfing auf der Autobahn A96 Lindau Richtung München: Zehn Autos waren am Mittwochabend insgesamt beteiligt, 30 000 Euro Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Am Tunnelausgang war der linke der drei Fahrstreifen wegen Markierungsarbeiten gesperrt. Auf die Maßnahme wurde laut Verkehrspolizei rechtzeitig und mehrfach hingewiesen. Da starker Verkehr herrschte, hatte sich auf allen drei Fahrstreifen ein kurzer Rückstau gebildet, als gegen 18 Uhr auf der mittleren Spur vier Autos aufeinanderfuhren. Zwei Minuten später wurde auf dem linken Streifen drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt, nur eine Minute später waren es nochmals drei Fahrzeuge auf der linken Spur. Zur Bergung der Unfallautos wurden der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Das führte zu Rückstauungen und Behinderungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Lasst es uns anpacken"

Gräfelfing - Im Rahmen eines Festgottesdienst sind Gräfelfings neuer Pfarrer und neuer Kaplan in ihr Amt eingeführt worden.
"Lasst es uns anpacken"

Neuer Rekord: 2103 Biere aus 44 Ländern im Wettbewerb

Gräfelfing  - Rekorde jagen Rekorde. Schon bald wird in der Gräfelfinger Brauakademie Doemens wieder der „European Beer Star“ vergeben, und wieder kämpfen mehr Brauer um …
Neuer Rekord: 2103 Biere aus 44 Ländern im Wettbewerb

Gräfelfing macht sich für Blitzer-Anlage stark

Gräfelfing  - Die Gemeinde Gräfelfing will sich in Verhandlungen mit staatlichen Stellen für eine feste Blitzer-Anlage in beiden Fahrtrichtungen der A 96 im …
Gräfelfing macht sich für Blitzer-Anlage stark

"Mitarbeiter sind froh, dass es weitergeht"

Das Rudolf- und Maria-Gunst-Haus in Gräfelfing wird künftig nicht mehr vom BRK betrieben. Vorerst übernimmt die Gemeinde selbst den Betrieb.
"Mitarbeiter sind froh, dass es weitergeht"

Kommentare