CSU-Ausschlussverfahren

Fall Gutmann: Bezirksverband schaltet sich ein

Die Planegger CSU will Barbara Gutmann aus der Partei ausschließen lassen, sie selbst sieht dafür keinen Grund. Ein Vergleich steht bevor.

Planegg – Auf CSU-Landesebene wird die Arbeit von Barbara Gutmann geschätzt. Sie wirkt aktiv am Grundsatzprogramm der Partei mit. Der Planegger Ortsvorstand hingegen will die Martinsriederin aus der Partei ausschließen lassen (wir berichteten).

Vor einer Woche hat sich nun erstmals das Schiedsgericht des CSU-Bezirksverbands Oberbayern mit dem Antrag befasst, Barbara Gutmann aus der Partei auszuschließen. Die Gründe dafür liegen im Wahlkampf für die Kommunalwahl vor zwei Jahren. Gutmann sagt, sie und ihre Bürgerinitiative Planegg/ Martinsried hätten damals alle Kandidaten empfohlen, die gegen den Bau einer Umfahrungsstraße entlang Martinsrieds gewesen seien. Die CSU hingegen hat Gutmanns Engagement damals als Empfehlung für Bürgermeister Heinrich Hofmann (SPD) empfunden, der dann auch die Wahl für sich entschied. Bereits Anfang 2015 hatte der Kreisverband der CSU München-Land auf Anregung der Planegger den Antrag auf Parteiausschluss beim Bezirksverband gestellt. Der Streit zwischen dem Planegger Ortsverband der CSU und Barbara Gutmann gärt also schon eine Weile. Aber jetzt wird es konkret. „Es wird im Moment versucht, einen Vergleich zu finden“, sagt Gutmann. Dies berichtet auch der Planegger Ortsvorsitzende der CSU, Anselm Engelmayer, über die Tagung des Schiedsgerichts letzte Woche. Doch die Fronten sind verhärtet. „Das, was im letzten Wahlkampf passiert ist, das hat uns enorm geschadet und vermutlich die Wahl gekostet. Mit ,das mache ich nächstes Mal nicht mehr’ ist es nicht getan“, stellt Anselm Engelmayer klar.

„Ich habe niemals für den Herrn Hofmann eine Wahlempfehlung abgegeben“, sagt Gutmann. Sie habe der CSU auch nicht geschadet, erklärt sie. Sie will der CSU erhalten bleiben. Zumal sie auch Schriftführerin des Landesvorstands des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises (GPA) der CSU ist. Der Landesvorsitzende des GPA, Christian Alex, bescheinigt ihr: „Sie steht fest zu den Grundsätzen der CSU und hat bereits aktiv am letzten Grundsatzprogramm mitgearbeitet, wie sie es auch jetzt aktuell wieder tut.“

Doch Engelmayer ist der Meinung: „Sie hat die Schädigung der Partei in Kauf genommen, und das können wir nicht akzeptieren.“ Einem Vergleich, der jetzt formuliert werden soll, müssten beide Seiten zustimmen, der Kreisverband als Antragsteller und Gutmann als Antragsgegnerin. Einig sind sich Engelmayer und Gutmann nur darüber, dass sich das Verfahren noch eine Weile hinziehen könnte.

Victoria Strachwitz

Rubriklistenbild: © Denise Höfle

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Schlittschuh laufen mit Bürgermeister

Eislauf, Eishockey, Eisstockschießen, Schulsport – das Planegger Eiswunder bietet ab sofort wieder viele Möglichkeiten.
Schlittschuh laufen mit Bürgermeister

Zehn Millionen aus dem Sparstrumpf

Planegg – Die Gemeinde Planegg wird in diesem Jahr so viel Geld einnehmen wie nie. Durch einen Rekordwert bei der Gewerbesteuer kann sie mehrere Millionen Euro auf die …
Zehn Millionen aus dem Sparstrumpf

Ein Zeichen gegen AIDS

Planegg - Da fliegen sie gen Himmel: Am Donnerstag ist Welt-AIDS-Tag, und 473 Planegger Schüler setzten ein weithin sichtbares Zeichen.
Ein Zeichen gegen AIDS

Maximiliansorden für Martinsrieder Wissenschaftler

Martinsried - Der Wissenschaftler Dieter Oesterhelt vom Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried ist mit dem Bayerischen Maximiliansorden für Wissenschaft und …
Maximiliansorden für Martinsrieder Wissenschaftler

Kommentare