Mit einer Urkunde hat sich Landrätin Johanna Rumschöttel bei der Gemeindebücherei Gräfelfing und ihrer Leiterin Elke Naeve (Foto) für die Unterstützung der Bayerischen Ehrenamtskarte bedankt. foto: sauer

Bayerische Ehrenamtskarte: Vergünstigungen nur in Gräfelfing

Würmtal - Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, gebührt Respekt und Anerkennung. Deshalb haben die Landkreise München und Starnberg die Bayerische Ehrenamtskarte eingeführt.

Die Besitzer sollen dadurch bayernweit Preisnachlässe in teilnehmenden Geschäften und gemeindlichen Einrichtungen erhalten. Die Gemeinden im Würmtal halten sich mit Angeboten aber noch zurück. „Aus Planegg und Neuried haben wir bislang keine Vorschläge erhalten“, sagt Sandra Haymann, Mitarbeiterin im Landratsamts München.

Die Gemeinde Planegg hat sich bereits bei den örtlichen Geschäften erkundigt. „Wir haben Mitte Dezember eine Umfrage an die Unternehmen herausgegeben. Im Moment gibt es allerdings noch keine Rückmeldungen“, sagt die Referentin für Wirtschaftsförderung Bärbel Zeller. Sie verweist auf den Eulenpass der Gemeinde: „Dadurch sollen Ehrenamtliche speziell aus Planegg honoriert werden.“ Darunter fallen beispielsweise Preisnachlässe in der Gemeindebücherei oder für das Eiswunder. Allerdings ist der Eulenpass nur für eine geringe Anzahl an Ehrenamtlichen gültig, zum Beispiel für Mitglieder der Feuerwehr. „Wir werden den Eulenpass eventuell ausweiten, so dass mehr Ehrenamtliche profitieren. Das muss aber im Gemeinderat erst noch diskutiert werden“, so Zeller.

Auch in Krailling gibt es schon länger ein Angebot für sozial Engagierte. Die Krailling Card bietet Vergünstigungen, beispielsweise in der Bibliothek. Wie in Planegg gelten die Preisvorteile bislang nur für Mitglieder bestimmter Vereine und Institutionen, zum Beispiel Essen auf Rädern oder Musica Sacra.

Die Neurieder haben ebenfalls noch keine konkreten Pläne gefasst. „Außer der Bücherei gibt es hier keine öffentlichen Einrichtungen, deshalb sind wir auf das Gewerbe angewiesen“, erklärt Gemeindemitarbeiterin Sandra Hettmer. „Zusammen mit dem Wirtschaftsclub muss noch besprochen werden, ob die Geschäfte Preisnachlässe anbieten.“

In dieser Sache ist Gräfelfing schon einen Schritt weiter. Die dortige Gemeindebücherei ermöglicht Kartenbesitzern 50 Prozent Ermäßigung auf die Benutzungsgebühren. Auch im Hallenschwimmbad in der Lochhamer Volksschule haben Ehrenamtliche freien Eintritt.

Dass Ehrenamtliche Ermäßigungen im Sommerbad und in der Bücherei erhalten, ist auch in Gauting denkbar. Gemeindemitarbeiter Wilhelm Rodrian: „Ein Gemeinderatsbeschluss zieht in Erwägung, dass die Ehrenamtskarte heuer in der Gebührenordnung berücksichtigt wird.“

Auch interessant

Kurze Kinder-Trachtenlederhose braun

Kurze Kinder-Trachtenlederhose braun

Kurze Kinder-Trachtenlederhose braun
Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot
Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß
Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün

Meistgelesene Artikel

„Pokémon Go“ verschafft Bewegung

Ein Trend, der um die Welt geht: das Smartphone-Spiel „Pokémon Go“. Aber wie funktioniert es, was macht seinen Reiz aus und wer spielt es? Auf Spurensuche im Würmtal.
„Pokémon Go“ verschafft Bewegung

Es ist noch nicht geschafft

„Wir schaffen das.“ Als Angela Merkelam 31. August 2015 diesen Satz sagt, sind die Gemeinden im Würmtal längst vollauf damit beschäftigt, ihren Anteil zur Bewältigung …
Es ist noch nicht geschafft

Stammgäste lassen sich Spaß an der Wiesn nicht nehmen

Das 183. Oktoberfest wirft bereits seine Schatten voraus, und München bereitet sich so langsam auf den 17-tägigen Ausnahmezustand vor.
Stammgäste lassen sich Spaß an der Wiesn nicht nehmen

Niklas ist noch nicht vergessen

Orkan Niklas hat im Würmtal vor allem den Kreuzlinger Forst getroffen. Die Staatsforsten haben inzwischen einen guten Überblick über die Folgen. Die könnten sich aber …
Niklas ist noch nicht vergessen

Kommentare