+
Die Apple-Keynote ist jedes Jahr im September ein riesen Spektakel. Diesmal soll es sogar die größte Keynote aller Zeiten werden.

Mega-Event in Cupertino

Apple-Keynote: Tippen und drücken - was kann das neue iPhone?

Cupertino - "Siri, gib' uns einen Tipp": Unter diesem Motto findet heute die Mega-Keynote von Apple in Cupertino statt. Aller Voraussicht nach wird Tim Cook ein neues iPhone vorstellen. Erfahren Sie bei uns alle Gerüchte im Newsblog.

Update vom 7. September 2016: Bald geht sie los, die Keynote. Wir sind für Sie bei dem Apple-Event im Live-Ticker dabei.

Update vom 6. September 2016: Kommt das neue iPhone 7? Gerüchte zum neuen iPhone machen jedenfalls jede Menge die Runde. Morgen um 19 Uhr findet die nächste Apple-Keynote statt, die Sie hier live sehen können.

Update vom 21. März 2016: Bei der Keynote am 21. März 2016 stellt Apple neue Produkte vor. Erwartet werden das iPhone SE und ein neues iPad Mini. Wir berichten im Live-Ticker von der Apple-Keynote.

Nun warten Apple-Fans schon auf die nächste WWDC. Alle Gerüchte rund um die Apple Keynote im September haben wir für Sie zusammengefasst.

Update vom 5. Februar 2016: Zahlreiche Spekulationen sind kurz vor der angeblich nächsten Keynote von Apple am 15. März in Umlauf. Alle Infos zu den Gerüchten rund um das iPhone 7 lesen Sie hier.

+++ Update vom 9. September 2015 +++

+++ Damit Sie heute Abend ab 19 Uhr nichts aus Cupertino verpassen, verfolgen wir die Apple-Keynote im Live-Ticker.

+++ Das iPhone 6S soll sich optisch kaum vom iPhone 6 unterscheiden. Außerdem soll es wieder in zwei Größen (4,7 und 5,5 Zoll) erscheinen. Gerüchten zufolge wird das iPhone 6S etwas dicker – Apple verstärkt das Gehäuse, damit es auch bei unsachgemäßer Behandlung nicht knickt ("Bendgate"), und könnte auch den Akku vergrößern. Das iPhone 6S soll neben schnellerem Prozessor und besseren Kameras die Force-Touch-Technologie spendiert bekommen.

+++ Von der Apple Watch ist Force-Touch bekannt: Das Display kann zwischen Tippen und Drücken unterscheiden und damit neue Bedienungsmöglichkeiten eröffnen. Auf der Watch zeigt Drücken beispielsweise weitere Optionen. Auf dem iPhone 6S sollen es drei Stufen sein: Tippen, Berühren, Drücken. Spannend wird, was Apple mit diesen Möglichkeiten anfängt. Möglich, aber unwahrscheinlich ist ein neues iPhone mit einem kleineren Display als 4,7 Zoll – dafür hat der Konzern das iPhone 5s weiter im Angebot.

+++ Apple-Keynotes schreiben immer die skurrilsten Geschichten: In Australien zum Beispiel campiert schon jetzt ein Mann vor einem Apple-Store, weil er der Erste sein will, der das neueste iPhone abgreift. Das berichtet spike.com. Allerdings wird er dafür noch ein paar Tage durchhalten müssen - da das iPhone noch nicht mal vorgestellt worden ist, dauert es wohl noch bis um den 18. September herum, bis es auch tatsächlich in den Läden zu kaufen sein wird. Der Mann nutzt den Apple-Hype allerdings für Publicity: Er will mit seinem Sit-in Aufmerksamkeit für seine Firma erregen und er sagt auch, dass er das iPhone spenden wird, wenn er es gekauft hat. Vorerst hat das schon mal geklappt.

+++ Wenn Sie live dabei sein wollen bei der Apple-Keynote, haben Sie mehrere Möglichkeiten: Wo Sie das Apple-Event streamen können, erfahren Sie hier. Und bei uns können Sie natürlich einfach in diesem Ticker live dabei bleiben.

+++ Heute ist der Tag der Tage: Apple stellt in seiner Keynote die aktuellsten Modelle vor. Wie Medien schon berichtet haben, soll es mit besseren Chips und Kameras ausgestattet werden, die in die aktuellen Gehäuse der Modelle iPhone 6 und 6 Plus passen.

+++ Um 19 Uhr (MESZ) geht es los und wir verfolgen das Event natürlich im Live-Ticker.

Apple-Keynote im Cupertino: Wird das dünnste Smartphone aller Zeiten vorgestellt?

+++ Update vom 08. September 2015 +++

+++ Am Mittwoch ist es soweit. Dann steigt die Apple Keynote im Bill Graham Civic Auditorium. Alle iPhone-Fans dürfen sich auf das neueste Exemplar der Smartphoneserie freuen, das iPhone 6s. Doch schon bevor Apple das neueste Gerät vorgestellt hat, machen Gerüchte zum "iPhone 7", das im Herbst 2016 erscheinen könnte, die Runde. Nach Experten-Informationen soll das "iPhone 7" das bislang dünnste Smartphone von Apple werden. Mit einer Dicke von 6,0 bis 6,5 Millimetern wäre es vergleichbar mit den aktuellen Maßen des iPod Touch (6,1mm).

+++ Update vom 07. September 2015 +++

+++ Nur noch zwei Tage, dann steigt für alle Apple-Fans das größte Ereignis des Jahres. Die Vorbereitungen für das Event im Bill Graham Civic Auditorium sind schon fast abgeschlossen. Apple wird am Mittwoch auf seiner Keynote aller Voraussicht einige Neuerungen vorstellen, unter anderem die iPhone-Modelle 6s und 6s Plus. Es wird außerdem spekuliert, dass Apple ein größeres Modell des iPad Air, eine neue Version des iPad mini und Apple TV sowie neue Accessoires für die Apple Watch vorstellt. Zudem könnte es Updates in Sachen Software geben. Gerüchte über iOS9 und watchOS2 werden im Internet heiß diskutiert.

Es wird spekuliert, dass Tim Cook das neue iPad Pro vorstellt.

+++ Ein Feature, dass bei den neuen iPhone-Modellen mit großer Vorfreude erwartet wird, ist der sogenannte Kraft-Touch (Force-Touch). Apple baute diese Fähigkeit schon bei der Apple Watch ein - nun soll es die Kraft-Touch-Funktion auch bei den neuen iPhone-Geräten geben, so spekuliert jedenfalls das Gerüchte-Portal 9to5mac.com. Doch bisher gab es bei der Apple Watch zwei Arten des Kraftimpulses, der des Antippens und der des normalen Drückens. Beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus soll nun eine dritte Art hinzukommen (3D-Touch): der Impuls des festen Drückens. Damit eröffnen sich für iPhone-Besitzer ein neues Spektrum an Kurzbefehl-Gesten, die man individuell festlegen kann. So wird es zum Beispiel bei der Anwendung Apple Music möglich sein, mit einem festen Druck Lieder direkt in Playlisten speichern können, anstatt extra auf einen Button neben dem gelisteten Lied drücken zu müssen.   

+++ Update vom 06. September 2015 +++

Ständig-etwas-auf-Instragm-posten-Promis wie Kim Kardashian und Miley Cyrus wird diese Neuigkeit vom iPhone 6s gefallen (vorausgesetzt, sie sind Apple-Kunden und kaufen sich das neuste Smartphone): Apple wird das iPhone 6s laut Insidern mit einer hochauflösenden Kamera ausstatten, schreibt chip.de. Kunden können Selfies dann in 5 Megapixeln machen.  

+++ Update vom 04. September 2015 +++

Ein Insider will laut macrumors.com erfahren haben, dass das "iPhone 6s" bei den ins Handy integrierten Speicherkapazitäten die gleiche Abstufung bekommt, wie das iPhone 6. Somit wird es das Gerät mit 16GB, 64GB und 128GB Speicher geben. Preislich soll das iPhone 6s je nach Speichergröße 299$, 399$ oder 499$ kosten.

Apple-Keynote am 9. September: Tablet im Maxi-Format?

+++ Update vom 03. September 2015 +++

+++ Ein weiteres Gerücht macht die Runde: Es wird spekuliert, dass Apple auch das lang gemunkelte Tablet in Maxi-Format, das iPad Pro, vorstellen wird. Das Gerät soll 12,9 Zoll groß sein und einen Monat später vorbestellbar sein sowie ab Anfang November in den Handel kommen. Es soll ebenfalls Force-Touch unterstützen und mit einem Stift bedienbar sein.

+++ Nur noch sechs Mal schlafen, dann findet die nächste Mega-Keynote von Apple statt. Als sicher gilt, dass der IT-Konzern ein neues iPhone auf den Markt bringen wird, das iPhone 6s. Macrumors.com hat erste Bilder von der Vermessung gesehen und das neueste Smartphone wird demnach ein bisschen dicker und größer als der Vorgänger werden. Das alte Gerät war 6,9 mm dick. Das iPhone 6s werde den Bildern zufolge 7,08 mm Tiefe haben. Außerdem werde es geringfügig größer und breiter als bisher.

+++ Wird das iPhone künftig auch Leben retten können? Das Smartphone soll in Zukunft auch als Rauchmelder dienen. Apple hat entsprechende Patente eingereicht, womit die mobilen Geräte zusätzlich Rauchmelder-Sensoren beinhalten sollen. Allerdings wäre das sehr kurzfristig, um eine mögliche Neuheit bereits am 9. September zu verkünden.

+++ Update vom 02. September 2015 +++

+++ Die nächste Generation von Apple TV wird erst im Oktober auf den Markt kommen - und sie wird um einiges teurer als der Vorgänger. 9to5Mac berichtet das unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Apple arbeitet demnach derzeit an der Preisgestaltung. Apple TV 4 wird zwischen 149 und 199 Dollar kosten, während die dritte Generation aktuell nur 69 Dollar kostet. 

Für den höheren Preis wird es aber auch ein Mehr an Features geben, wie das Portal verrät. Apple TV soll dank des Sprachassistenten Siri aufs Wort hören. Es gibt außerdem einen App Store, eine runderneuerte Benutzerobefläche sowie eine nagelneue Fernbedienung. Diese hätte den Vorteil, dass sie die Force-Touch-Technik beherrsche, die zwischen leichtem und festen Tippen unterscheiden kann.

+++ Update vom 01. September 2015 +++

Eigene Apple-Serien auf dem iPhone gucken? Vielleicht bald kein Ding der Unmöglichkeit mehr.

+++ Nicht nur die Spekulationen um das iPhone hält die Apple-Fans in Atem. Der IT-Konzern soll Pläne haben, ins Streaming-Geschäft wie Netflix oder Amazon einzusteigen. In den vergangenen Wochen habe Apple sondierende Gespräche in Hollywood geführt, berichteten das Branchenblatt „Variety“ und der Finanzdienst Bloomberg am Dienstag.

Ziel ist es demnach, Programme für einen eigenen Streaming-Dienst zu drehen. Möglicherweise geht es auch nur um TV-Serien, die ausgestrahlt werden. Noch habe Apple keine Entscheidung getroffen. Details könnten am 9. September bekanntwerden, wenn Tim Cook iSerien für die nächste Generation von Apple TV präsentiert.

9to5mac.com spekuliert sogar, dass den Moderator der BBC-Serie "Top Gear", Jeremy Clarkson zu engagieren. 

Apple-Keynote am 9. September: Was kann das neue iPhone?

+++ Update vom 31. August 2015 +++

+++ Je näher die Apple-Keynote rückt, umso mehr verdichten sich die Gerüchte, was Tim Cook alles an Neuerungen in der Hinterhand hält, um die Apple-Fans wieder mal zu begeistern. Im Mittelpunkt aller Spekulationen steht natürlich das iPhone. Die Apple-Portale 9to5mac.com und macrumors.com werfen gerade in den Tagen unmittelbar vor der Keynote nur so mit Gerüchten um sich. Wir haben die spannendsten Neuigkeiten gesammelt:

  • Kraft-Touch (Force-Touch): Vorbild bei dieser Neuerung ist die Apple Watch. Nun soll die Funktion auch bei den neuen iPhone-Modellen integriert sein. Der Benutzer soll durch unterschiedliche Kraftimpulse der Finger mehr Eingabemöglichkeiten haben. Force-Touch soll beispielsweise auch die Eingabe der handschriftlichen Unterschrift auf den Apple-Smartphones unterstützen und erheblich erleichtern.
  • Am 9. September wird wohl kein größeres iPhone-Modell vorgestellt werden. Die Bildschirmgröße soll demnach bei 4,7 Zoll (iPhone 6) und 5,5 Zoll (iPhone 6 Plus) bleiben.
  • Die Kamera soll ein Update erhalten haben und nun mit 12 Megapixel ausgestattet sein.
  • Der A9-Prozessor soll mit verbesserter 2GB LPDDR4 in der neuen iPhone-Generation integriert sein.
  • Der obere Teil des iPhone-Gehäuses soll stabilisiert sein, damit das Gerät nicht mehr so leicht verbogen werden kann. Daher sollen bei den neuen Modellen mechanische Konstruktionsänderungen vorgenommen worden sein.
  • Um die Sprachqualität weiter zu verbessern, soll in der Nähe des Lautsprechers ein zusätzliches Mikrofon eingesetzt sein.
  • Funktionen, um die Apple-Pay-Anwendungen zu erleichtern, sollen ebenfalls integriert sein.

Apple-Keynote in Cupertino: Neues iPhone in Roségold

+++ Auch die iPhone-Modelle 6S und 6S Plus werden wohl mit ionisiertem Glas mit dem Namen "Ion-X glass" geliefert werden. 9to5mac.com hatte zuvor spekuliert, dass die neuen Smartphones unter Umständen mit Saphirglas-Displays ausgestattet sind. Zudem folgen die neuen iPhones dem Beispiel der Apple Watch und haben animierte Hintergrundbilder, die im Sperrbildschirm zu sehen sind.

+++ Bekanntlich startet am 9. September die Apple-Keynote. Rund 7000 Gäste werden wohl geladen sein und die Veranstaltung in Cupertino live mit verfolgen können. Die meisten Apple-Fans werden jedoch den von Apple zur Verfügung gestellten Live-Stream nutzen müssen, um die neuesten Innovationen von Apple-Chef Tim Cook und Co. zu sehen. Die Überraschung daran: laut apfellike.com ermöglicht Apple diesmal auch Windows-Usern, den Live-Stream zu empfangen. Bei der diesjährigen Entwicklerkonferenz wurden Windows-Nutzer noch vom Live-Stream ausgeschlossen. Nun hat Apple Windows 10 bei den Voraussetzungen für den Live-Stream eingebaut. Das wurde aber auch Zeit.  

+++ Laut 9to5mac.com, wird Apple am 9. September das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus vorstellen, also das Nachfolgermodell von iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Laut dem stets gut informierten Gerüchte-Portal spendiert der Apfelkonzern seiner neuesten iPhone-Genration eine zusätzliche Farbe. Neben Space Grey, Silber und Gold soll das iPhone auch in der Farbe Roségold erhältlich sein. Die Frontseite des rosèfarbenen Modells soll weiß sein.

Immer noch ein bisschen größer, immer noch ein bisschen besser: Jedes Jahr im September blickt die Technik-Welt nach Cupertino und auf den Apple-Konzern: Gibt es ein neues iPhone, und was kann es diesmal? Wie groß wird es sein? Und ist das iPad vielleicht noch ein bisschen dünner geworden? Auch heuer soll wieder eine neue Generation vorgestellt werden - voraussichtlich am 9. September. Glaubt man den Medienberichten, dann plant Apple diesmal eine Mega-Keynote, die in San Francisco um 10 Uhr beginnt. Bei uns geht's also um 19 Uhr los.

Apple-Keynote am 9. September: Was wird Apple präsentieren?

Was aber genau präsentiert wird, ist wie immer vorher nicht klar: Apple verrät seine Neuerungen nie und spielt diesmal mit dieser Tatsache im Motto der Keynote: "Hey Siri, give us a hint" lautet es, was auf Deutsch heißt: "Hey Siri, gib' uns einen Tipp." Siri ist die Spracherkennungssoftware von Apple. Hier können Sie die Apple-Keynote in Cupertino im Live-Stream verfolgen.

Trotzdem spekuliert die Technikwelt natürlich schon wild vor sich hin. Ein neues iPhone soll es geben - wahrscheinlich soll es nicht iPhone 7, sondern iPhone 6s heißen und ähnlich aussehen wie das aktuelle Smartphone von Apple. Die neue Generation soll aber noch schneller werden und eine noch bessere Kamera eingebaut bekommen. In vielen Foren ist auch zu lesen, dass das neue iPhone die Stärke des Fingerdrucks auf dem Display erkennen und so unterschiedliche Befehle sofort verarbeiten kann. Diese Technik heißt "Force Touch" und wurde schon mit der Apple Watch eingeführt. Außerdem könnte das iPhone wieder mit einem größeren Plus-Modell auf den Markt kommen. Auch die finale Version des Betriebssystems iOS 9 und des watchOS2 für die Apple Watch werden erwartet. Die Technikwelt spekuliert außerdem auf die nächste Generation von Apple TV, die dann auch mit Siri ausgestattet sein soll.

Bei der letzten Apple-Keynote hat Apple-CEO Tim Cook das neue iPad Air 2 präsentiert. Auch eine neue Farbe war dabei: Das Pad ist in Gold erhältlich.

Apple-Keynote in Cupertino: Mega-Event - diesmal so groß wie noch nie

Die Keynote ist diesmal angeblich als Mega-Event geplant und soll so groß wie noch nie werden. Sie findet zum ersten Mal im so genannten Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco statt, in das bis zu 7000 Apple-Jünger passen. Apple erinnert mit der Wahl des Keynote-Ortes auch an die Anfänge des Konzerns: 1977 hatten sich damals zwei Männer einen Technikstand gemietet, die damals noch völlige Newcomer in der Branche waren - Steve Jobs und Steve Wozniak. Im vergangenen Jahr war die Keynote noch deutlich kleiner, damals kamen nur 1700 geladene Gäste nach Cupertino.

Das iPhone ist immer noch das größte und wichtigste Produkt von Apple, es macht mehr als 60 Prozent des Geschäfts des Konzerns aus. Vor einem Jahr brachte der Konzern erstmals zwei Modelle mit deutlich größeren Displays heraus, was für einen Umsatzschub sorgte. Apple mischt mittlerweile in allen möglichen Sparten mit. Mit der Apple Music stieg der Konzern auch ins Streaming-Geschäft ein.

Wann es die neuen iPhones dann tatsächlich zu kaufen gibt, ist natürlich auch noch nicht klar. Losgehen könnte es aber am 18. September. Und wer so lange nicht mehr warten will, kann laut Medienberichten am 11. September eine Vorbestellung durchs Internet jagen.

Michael Sapper

Michael Sapper

E-Mail:michael.sapper@merkur.de

Google+

Philipp Kuserau

Philipp Kuserau

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilfe bei schlechtem WLAN-Empfang

Eine langsame Internet-Verbindung kann gewaltig nerven, noch schlimmer ist es, wenn der Empfang immer wieder ganz abbricht. Meistens ist daran nicht der …
Hilfe bei schlechtem WLAN-Empfang

Technik-Christkindl: Tipps für Last-Minute-Geschenke

München - Knapp drei Wochen sind es noch bis Weihnachten. Wer hat schon alle Geschenke? Wer hat noch nicht mal Ideen? Das Technik-Christkindl hilft.
Technik-Christkindl: Tipps für Last-Minute-Geschenke

Musikstreaming: Soundcloud startet Abo-Dienst 

Berlin - Die Musik-Plattform Soundcloud tat sich jedoch lange schwer mit dem Geldverdienen. Jetzt setzt der Spotify-Rivale auf einen neuen Abo-Service und will mit einem …
Musikstreaming: Soundcloud startet Abo-Dienst 

Hassreden: So lasch sind Facebook und Co. wirklich

New York - Facebook, Twitter und YouTube haben sich dazu verpflichtet, gemeldete Hassreden auf ihren Plattformen schnell zu prüfen und gegebenenfalls zu löschen. Doch …
Hassreden: So lasch sind Facebook und Co. wirklich

Kommentare