+
Die Fans spekulieren fleißig, welche Überraschungen Apple-Boss Tim Cook bei der Keynote am 21. März 2016 für sie bereit hält.

Neues iPhone, iPad und MacBook

Apple-Keynote heute Abend: Gerüchte um Mini-iPhone 

Cupertino - Heute Abend (18 Uhr MEZ) findet die nächste Apple-Keynote statt. Stellt CEO Tim Cook dann das neue iPhone 5SE, das iPad Air 3 und neue Modelle der Apple-Watch vor?

Update vom 10. Juni 2016: Auf der Apple-Keynote 2016 wird wohl das iOS 10 vorgestellt. Wir haben zusammengestellt, welche weiteren Neuheiten am 13. Juni von Apple vorgestellt werden.

Update vom 21. März 2016: Das neue iPhone SE und ein neues iPad Pro kommen: Wir haben zusammengestellt, welche Neuheiten bei der Apple Keynote 2016 vorgestellt wurden.

Eigentlich war das von Fans sehnlich erwartete Apple-Event für den 15. März angesetzt. Nun findet die nächste Keynote heute Abend statt - wir berichten natürlich im Live-Ticker. Weshalb der Konzern aus Kalifornien den Terminplan für die Keynote geändert hat, ist Gegenstand vieler Spekulationen. Möglicherweise sind die Verzögerungen auf Apples spektakulären Rechtsstreit mit dem FBI zurückzuführen.

Vielleicht musste aber auch noch nachgebessert werden an einem der neuen Geräte, die Apple-CEO Tim Cook bei der Keynote voraussichtlich präsentieren wird. Dabei dürfte wohl Evolution statt Revolution angesagt sein: Spektakuläre Neuerscheinungen werden vermutlich ausbleiben, stattdessen erwarten Insider ein kleineres iPhone, ein verbessertes iPad und neues Zubehör für die Apple Watch. Ein Hoffnungsschimmer auf eine Sensation bleibt aber: Die Gerüchteküche brodelt angesichts von Spekulationen um ein n eues MacBook Pro – mit Touchscreen und einer neuen Prozessorgeneration.

Apple-Keynote heute: Kommt ein iPhone 5se oder SE?

Gerüchten zufolge hat Apple die Fertigung des neuen iPhones bereits begonnen. Das iPhone 5se soll mit einem Vier-Zoll-Bildschirm vergleichsweise klein ausfallen, in Anlehnung an das 2013 erschienene iPhone 5s. Damit könnte es eine Alternative für Apple-Kunden darstellen, die auf der Suche nach einem neuen, leistungsstärkeren iPhone sind, aber vor den weniger schlanken Modellen wie dem 4,7 Zoll großen iPhone 6s oder dem Beinahe-Tablet iPhone 6s Plus (5,5 Zoll) zurückschrecken. Die Namensgebung ist jedoch noch nicht in Stein gemeißelt – die Apple-Experten von 9to5Mac haben erfahren, dass der Name des neuen Apple-Smartphones schlicht iPhone SE lauten wird. Es wäre damit das erste nicht-nummerierte iPhone-Upgrade und so eine Sonderedition außerhalb des jährlichen Update-Zyklus.

Das neue Apple-Smartphone soll in den gleichen Farben erscheinen wie das iPhone 6s: Roségold, Silber, Gold und  „Space-Grau“. Unter der Haube dürfte das neue Modell mit den aktuellen Apple-Prozessoren A9 und M9 ausgestattet sein. Außerdem sind gut informierten Quellen zufolge viele Funktionen des iPhone 6 an Bord: Das Kamerasystem, „Live Photo“, permanent aktive Siri-Assistenz und ein NFC-Chip für Apple Pay. Was an den Gerüchten dran ist, werden wir bei der Apple-Keynote am 21. März erfahren.

Apple-Keynote heute: So könnte das neue iPad ausgestattet sein

Zusätzlich zum neuen iPhone spekuliert die Fachwelt für die Apple-Keynote auch über ein neues iPad. Vergangenes Jahr verzichtete Apple auf ein Update für das iPad Air, um die Verkaufszahlen des neuen iPad Pro nicht zu schwächen. Deshalb könnte Tim Cook bei der Keynote am 21. März wieder ein kleineres iPad vorstellen – ein iPad Pro mini gewissermaßen. Mit 9,7 Zoll wäre es deutlich handlicher als das 12,9 Zoll große iPad Pro von 2015. Diese Funktionen sollen mit an Bord sein: Eine Smart-Connector-Schnittstelle und Unterstützung für Apple-Zubehör wie Smart Keyboards und den Touch-Stift Apple Pencil. Auch dem iPad wird Apple wohl seine neue Prozessorengeneration A9 verpassen sowie eine neue Kamera, die sogar mit LED-Blitz ausgerüstet sein könnte.

Apple-Keynote heute: Das ist die Zukunft der Apple Watch

Man soll ja niemals nie sagen, doch eine komplett neue Apple Watch ist laut techcrunch.com vor dem Herbst nicht zu erwarten. Möglich sei aber, dass eine überholte, mit einer Face-Time-Kamera ausgestattete Version der Uhr bei der Keynote am 21. März vorgestellt wird. Glaubt man dem meist gut informierten Blog 9to5Mac, so erhalten Apples smarte Uhren in Kürze ein Softwareupdate auf WatchOS 2.2, das ebenfalls am 21. März präsentiert werden soll. Die Software, die bereis in der Testphase ist, lässt es zu, mehrere Apple Watches mit einem einzelnen iPhone zu synchronisieren. Außerdem wird die Maps-App mit neuen Funktionen wie beispielsweise einer Umkreissuche ausgestattet.

Darüber hinaus sollen auf der Apple-Keynote am 21. März 2016 neue Farben und Materialien für die Armbänder der Apple Watch präsentiert werden, darunter ein Nylon-Band. Im Gespräch ist die Kooperation mit einem neuen Zubehör-Macher. Neben den Designern von Hermès könnte der Accessoire-Hersteller Incase ein Stück vom lukrativen Apple-Kuchen abbekommen. Eine Partnerschaft mit dem kalifornischen Unternehmen hatte Apple bereits angedeutet.

Apple-Keynote heute: Neues Top-Feature für das MacBook im Gespräch

Ganz ohne sensationelle Neuerung ist so eine Apple-Keynote doch eine etwas fade Veranstaltung. Und so spekuliert man in der Gerüchteküche, um was es sich dabei handeln könnte. Das chinesische Nachrichtenportal Yibada will erfahren haben, dass auf der Keynote das MacBook Pro 2016 vorgestellt wird. Hinweise darauf verdichteten sich bei den Zulieferfirmen. Intels neue Skylake-Prozessoren sollen darin verbaut sein, was mehr Grafikpower, Energieeffizienz und Leistung bedeuten würde. Filetstück des neuen Macbooks soll jedoch ein Touchscreen sein. Dieser wäre die größte Neuerung in der MacBook-Serie seit der Einführung des Retina-Displays.

Apple-Keynote heute: Blitzschnell von der Produkt-Vorstellung in den Verkauf

Beim Verkauf der neuen iPhone- und iPad-Modelle könnte Apple eine völlig neue Strategie fahren. Normalerweise dauert es einige Zeit, bis die Fans nach der Vorstellung der Geräte auf der Apple-Keynote die neuen Apple-Produkte wirklich in den Händen halten können. Das soll diesmal anders sein. Laut 9to5Mac hatte Apple ursprünglich geplant, das iPhone 5se bzw. iPhone SE und das neue iPad Air bereits am 18. März online und in den Apple-Stores zu verkaufen. Dieser Termin galt jedoch für den ursprünglichen Fahrplan, der die Keynote am 15. März vorsah. Da sich diese nun um eine Woche verzögert, ist es naheliegend, dass der Verkauf der Geräte am der Apple-Keynote folgenden Freitag, also am 25. März startet. 

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen in Deutschland am liebsten mit Smartphone online

Wiesbaden - Laptops und Desktop-Computer sind nicht mehr die erste Wahl, um ins Internet zu gehen. Die Menschen in Deutschland greifen für das Surfen im Netz bevorzugt …
Menschen in Deutschland am liebsten mit Smartphone online

Technik-Christkindl: Diese Notebooks lohnen sich wirklich

München - Was soll bei Ihnen in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum liegen? Wenn Sie scharf auf ein neues Notebook sein sollten, hilft Ihnen unser Technik-Christkindl.
Technik-Christkindl: Diese Notebooks lohnen sich wirklich

Fotos online bearbeiten mit Befunky.com

Das Phänomen ist bekannt: Mit dem Handy gemachte Fotos sind meist nicht perfekt geworden. Dementsprechend muss das Bild nachbearbeitet werden. Eine übersichtliche Hilfe …
Fotos online bearbeiten mit Befunky.com

Einsteiger-Systemkamera von Fujifilm mit Selfie-Display

Wer gern Selfies schießt, kann das auch mit professioneller Technik tun. Die neue Systemkamera von Fujifilm hat ein entsprechendes Display eingebaut und verfügt auch …
Einsteiger-Systemkamera von Fujifilm mit Selfie-Display

Kommentare