+
Eigentlich praktisch, aber nicht immer gewünscht: Die Auto-Play-Funktion bei Windows 10. Foto: dpa-infocom

Auto-Play unter Windows 10

Die Auto-Play-Funktion von Windows 10 sorgt dafür, dass neu eingelegte oder angeschlossene Medien automatisch starten. Wer das nicht möchte, kann Windows 10 auffordern, die Auto-Play-Funktion abzuschalten.

Meerbusch (dpa-infocom) - Legt man eine CD oder DVD ins Laufwerk oder schließt einen USB-Stick an den Rechner an, fragt Windows 10 immer zuerst nach, welche Aktion ausgeführt werden soll.

Manche Benutzer mögen diese Auto-Play-Funktion, andere stört sie hingegen nur. Gut, dass man die automatischen Aktionen für externe Medien an den eigenen Bedarf anpassen kann. Dazu im "Start"-Menü die "Einstellungen" auswählen oder gleich das Zahnrad-Symbol anklicken.

Hier zum Bereich "Geräte" wechseln und zum Unterpunkt "Automatische Wiedergabe" navigieren. Auf der rechten Seite findet sich oben zuerst der generelle Schalter zum Ein- oder Ausschalten der Auto-Play-Funktion. Darunter lässt sich getrennt für Wechseldatenträger und Speicherkarten festlegen, welche Aktion beim Anschluss ausgeführt werden soll.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilfe bei schlechtem WLAN-Empfang

Eine langsame Internet-Verbindung kann gewaltig nerven, noch schlimmer ist es, wenn der Empfang immer wieder ganz abbricht. Meistens ist daran nicht der …
Hilfe bei schlechtem WLAN-Empfang

Technik-Christkindl: Tipps für Last-Minute-Geschenke

München - Knapp drei Wochen sind es noch bis Weihnachten. Wer hat schon alle Geschenke? Wer hat noch nicht mal Ideen? Das Technik-Christkindl hilft.
Technik-Christkindl: Tipps für Last-Minute-Geschenke

Musikstreaming: Soundcloud startet Abo-Dienst 

Berlin - Die Musik-Plattform Soundcloud tat sich jedoch lange schwer mit dem Geldverdienen. Jetzt setzt der Spotify-Rivale auf einen neuen Abo-Service und will mit einem …
Musikstreaming: Soundcloud startet Abo-Dienst 

Hassreden: So lasch sind Facebook und Co. wirklich

New York - Facebook, Twitter und YouTube haben sich dazu verpflichtet, gemeldete Hassreden auf ihren Plattformen schnell zu prüfen und gegebenenfalls zu löschen. Doch …
Hassreden: So lasch sind Facebook und Co. wirklich

Kommentare