Wer eine Bewerbung schreiben möchte, kann sie mithilfe dieses Onlineportals erstellen. Fotos und Zeugnisse lassen sich hinzufügen. Foto: www.bewerber-box.de

"Bewerber-Box.de"

Bewerbung im Browser erstellen

Was steht in einem Anschreiben? Was kommt in den Lebenslauf? Wer Hilfe beim Erstellen einer Bewerbung braucht, bekommt bei einem neuen Onlineportal nicht nur wertvolle Tipps, sondern auch praktische Werkzeuge an die Hand.

Meerbusch (dpa-infocom) - Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf: Wer sich auf eine Stelle bewirbt, muss in den meisten Fällen eine schriftliche Bewerbung vorlegen.

Doch wie muss ein Lebenslauf aussehen? Welche Angaben muss er enthalten? Und wie formuliert und formatiert man ein Anschreiben? Viele Menschen stellt eine optimale Bewerbung vor eine große Herausforderung.

Für diese Zielgruppe hat Stefan Fritzsche die kostenlose Webseite Bewerber-Box.de ins Leben gerufen. Dort füllen Nutzer den Lebenslauf, das Anschreiben und das Deckblatt direkt im Browser aus. Beispieltexte und -einträge helfen dem Nutzer dabei, die richtigen Worte zu finden und keinen wichtigen Punkt zu vergessen. Ein Platzhalter für ein Bewerbungsfoto lässt sich einfach mit einem Bild von der eigenen Festplatte überschreiben.

Zur Auswahl stehen derzeit lediglich zwei Designs: ein simples und ein elegantes in verschiedenen Farben, das aber ebenfalls eher schlicht daherkommt - mehr sollen laut Entwickler bald folgen. Fotos sowie weitere Anlagen als PDF - etwa Zeugnisse oder sonstige Referenzen - lassen sich ebenfalls hochladen und anhängen; Word-Dokumente unterstützt das Online-Programm allerdings nicht. Wer die Arbeit an seiner Bewerbung beendet hat oder später fortsetzen möchte, legt ein Benutzerkonto an und speichert sein Werk online. Auf diese Weise lässt es sich später wieder abrufen und weiter verwenden. Der Anbieter versichert, dass Bewerber-Box.de alle Daten ausschließlich in deutschen Rechenzentren und nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes speichert.

Zum Schluss erstellt der Dienst ein PDF mit Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf und den Anhängen, das er an die E-Mail-Adresse des Nutzers sendet. Damit ist die Bewerbung fertig und lässt sich per E-Mail versenden oder ausdrucken, um sie per Post zu verschicken.

Bewerber-Box.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

München - Wer auf der Suche nach einem günstigen Handy-Tarif ist, sollte die Angebote von Supermärkten und Discountern nicht vergessen. Allerdings haben Billigangebote …
Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Ein neues Spiel fürs Smartphone soll es richten: Der amerikanische Spielehersteller Zynga ist mit Spielen wie "Farmville" großgeworden. Und dann boomten Handyspiele. Das …
Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Kommentare