+
Blau und grün war gestern: Mit einem Trick erstrahlen Facebook und WhatsApp plötzlich in Gelb und Pink.

Auf allen iPhones

Mit diesem einfachen Trick wird das WhatsApp-Logo pink

München - iPhone-Nutzer, die sich nach ein bisschen Ablenkung auf ihrem Bildschirm sehnen, müssen nur einen simplen Trick kennen. Damit erscheint nicht nur das WhatsApp-Logo in einem völlig neuen Licht.

Sie wollen ein bisschen Farbe in Ihren grauen Alltag bringen? Dann lassen Sie Ihr WhatsApp-Logo doch einfach mal in Pink leuchten! Kaum zu glauben, aber das ewige Grün muss tatsächlich nicht sein - zumindest, wenn Sie ein iPhone haben. Auf den Apple-Geräten lassen sich die App-Farben nämlich mit einem sehr einfachen Trick wechseln. Und so geht's: 

Einfach auf die iPhone-Einstellungen gehen, dort "Allgemein" und anschließend "Bedienungshilfen" auswählen, danach "Display-Anpassungen" und hier schließlich "Farben umkehren" wählen. Und schon erstrahlt nicht nur das Logo des beliebten Messengerdienstes in der neuen, dezenten Trendfarbe, auch all die anderen Apps und damit der komplette Home-Bildschirm verändern sich maßgeblich: Facebook ist plötzlich Gelb, Twitter Orange. 

Wem diese extreme Veränderung auf Dauer aber dann doch zu gewöhnungsbedürftig ist, braucht den gewohnten App-Farben nicht allzu lang hinterher zu trauern: Mit ein paar Klicks kann alles rückgängig gemacht und der ursprüngliche Home-Bildschirm wiederhergestellt werden. 

sl

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

München - Wer auf der Suche nach einem günstigen Handy-Tarif ist, sollte die Angebote von Supermärkten und Discountern nicht vergessen. Allerdings haben Billigangebote …
Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Ein neues Spiel fürs Smartphone soll es richten: Der amerikanische Spielehersteller Zynga ist mit Spielen wie "Farmville" großgeworden. Und dann boomten Handyspiele. Das …
Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Kommentare