+
Wer nicht ständig von Whatsapp-Nachrichten abgelenkt werden will, kann auch einzelne Kontakte oder Gruppen stumm schalten. Foto: Apple App Store

Erst mal stummschalten: Nervige Whatsapp-Kontakte

Ständig piept das Smartphone: Schon wieder ist eine neue Whatsapp-Nachricht von einer ganz bestinmmten Person eingetroffen. Doch es gibt Abhilfe: Ein bestimmter Kontakt oder eine Gruppe lässt sich auch einzeln stumm schalten.

Berlin (dpa/tmn) - Ob Gruppenmitglieder oder Einzelkontakte: Manche Whatsapp-Nutzer schaffen es, die anderen mit ihren Nachrichten oder deren Frequenz gnadenlos zu nerven.

Wer die Gruppe oder den Kontakt aber trotzdem nicht gleich löschen möchte, weil er vielleicht auf Besserung hofft, kann es erst einmal mit Stummschalten probieren, berichtet das Telekommunikationsportal "Teltarif.de".

Das funktioniert wahlweise für Zeiträume von acht Stunden, einer Woche oder sogar ein ganzes Jahr - und die Einstellung kann jederzeit widerrufen werden. Die Stummschalten-Funktion findet sich im Optionsmenü zum jeweiligen Kontakt oder zur betreffenden Gruppe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen

Bonn - Wer sich Schadsoftware eingefangen hat, gibt sie oft ungewollt weiter. Ermittler haben gerade eine riesige Steuerungsinfrastruktur für Botnetze zerstört. Nun sind …
Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen

Technik-Christkindl: So finden Sie das richtige E-Book

München - Bald ist Weihnachten. Doch was den Liebsten schenken? Vielleicht ein E-Book? Falls ja, brauchen Sie das passende Gerät. Das tz-Technik-Christkindl hilft.
Technik-Christkindl: So finden Sie das richtige E-Book

Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen

San Francisco - Im November kündigte Mark Zuckerberg an, dass Facebook bald gegen sogenannte Fake-News vorgehen wolle. Die ersten Tests laufen offenbar. Allerdings …
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen

Transparenzverordnung für Internet-Anschlüsse

Berlin - Internetnutzer fragen sich manchmal, ob sie von ihrem Provider tatsächlich die vereinbarte Datenübertragungsrate erhalten. Eine neue Verordnung der …
Transparenzverordnung für Internet-Anschlüsse

Kommentare