Bislang nur in den USA

Facebook lässt Werbung noch mehr personalisieren

Menlo Park - Facebook gibt seinen Werbekunden in den USA die Möglichkeit, Zielgruppen für ihre Anzeigen noch präziser anzusprechen.

Sie könnten künftig zum Beispiel gezielt Werbung für Facebook-Mitglieder schalten, die Frühstücksflocken für Kinder kaufen oder sich in den kommenden Monaten wahrscheinlich einen neuen Kleinwagen zulegen werden, erläuterte Facebook bei der Vorstellung am Mittwoch.

Dazu werden auch externe Informationen mehrerer amerikanischer Daten-Auswerter wie Acxiom und Datalogix hinzugezogen. Es würden keine persönlichen Daten geteilt, betonte Facebook. Die Werbetreibenden bekämen lediglich zu sehen, wie viele Menschen zu einer Zielgruppe gehörten. Deutschland ist Facebook zufolge nicht von dem neuen Projekt erfasst.

Zum Start seien über 500 Kundengruppen festgelegt worden. Personifizierte Werbung gilt als der große Vorteil von Facebook - schließlich weiß das Online-Netzwerk viel über die Vorlieben seiner mehr als einer Milliarde Mitglieder. Die Verknüpfung mit Informationen über das Kaufverhalten aus anderen Quellen eröffnet der Werbeindustrie noch mehr Möglichkeiten, auch wenn alle Beteiligten betonen, dass nur anonymisierte Informationen sichtbar seien. So schwärmte der Digitalchef des Getränkeriesen PepsiCo im „Wall Street Journal“, man könne jetzt unterschiedliche Werbung anzeigen, je nachdem ob jemand die klassische Pepsi mit Zucker oder die Light-Version bevorzuge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Diese Apps brauchen Sie auf Ihrem Smartphone

München - Erst mit den richtigen Apps wird das Smartphone zum praktischen Alltagsbegleiter. Die Auswahl in den App Stores ist riesig. Wir sagen Ihnen, welche …
Diese Apps brauchen Sie auf Ihrem Smartphone

Syrer vs. Deutsche: Lustige Videos gegen den Kulturschock

Wenn sich fremde Kulturen begegnen, treffen oft Welten aufeinander. Die Syrer Allaa und Abdul wollen mit ihrem YouTube-Kanal "GermanLifeStyle GLS" entgegenwirken. 
Syrer vs. Deutsche: Lustige Videos gegen den Kulturschock

Retrokamera und PC-Kassettendeck - Neues aus der Technikwelt

Retro ist in, auch in der Technikwelt. Von Fuji gibt es die Kompaktkamera X70. Das Spieler-Keyboard von Logitech bringt Farbe ins Spiel. Recordify funktioniert wie ein …
Retrokamera und PC-Kassettendeck - Neues aus der Technikwelt

Festnetztelefon ade: So klappt's

München - Rund 53 Prozent der Deutschen nutzen ihren Festnetzanschluss nur noch zum Internetsurfen – aber nicht mehr zum Telefonieren. 31 Prozent würden ihn gerne …
Festnetztelefon ade: So klappt's