+
In der Erweiterung Vault-Tec Workshop für "Fallout 4" finden Spieler einen bislang unbekannten Schutzbunker. Dieser kann ausgebaut und verwaltet werden. Screenshot: Bethesda Foto: Bethesda

"Fallout 4": Vault-Tec Workshop erlaubt Bau eigener Bunker

Es gehört zu den beliebtesten Rollenspielen überhaupt: "Fallout 4". Nun gibt es mit dem Vault-Tec-Workshop eine Erweiterung, in denen eigene Untergrundwelten kreiert werden können.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mit der jüngsten Erweiterung Vault-Tec Workshop für das Endzeitrollenspiel "Fallout 4" geht es für Spieler unter die Erde. In einem vergessenen Schutzbunker gibt es neue Quests zu lösen.

Außerdem können Spieler ihre eigenen Untergrundwelten erschaffen, bevölkern und als Aufseher verwalten. Den Vault-Tec Workshop gibt es für 4,99 Euro als Download für Xbox One, Playstation 4 und PC. Inhaber eines Saisonpasses können die Erweiterung ohne weitere Kosten herunterladen.

Trailer Vault-Tec Workshop (Youtube)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

München - Wer auf der Suche nach einem günstigen Handy-Tarif ist, sollte die Angebote von Supermärkten und Discountern nicht vergessen. Allerdings haben Billigangebote …
Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Ein neues Spiel fürs Smartphone soll es richten: Der amerikanische Spielehersteller Zynga ist mit Spielen wie "Farmville" großgeworden. Und dann boomten Handyspiele. Das …
Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Kommentare