+
Google erleichtert Nutzern die Anmeldung für seine Dienste.

Zeitersparnis

Fingertipp statt Code: Google vereinfacht Anmeldung

Berlin - Wer sich mit seinem Smartphone bei einem Google-Dienst anmeldet, kann dabei jetzt einen Schritt weglassen. Vorher müssen allerdings die Einstellungen beim Google-Konto geändert werden.

Bestätigungsklick statt Sicherheitscode: Mit Google Prompt will der Internetriese die Zweifaktorauthentifizierung erleichtern. Melden sich Nutzer für Google-Dienste an, erhalten Sie künftig statt eines mehrstelligen Sicherheitscodes zur Bestätigung der Anmeldung nur noch eine Ja/Nein-Aufforderung auf ihr Smartphone. Die einfachere Authentifizierung kann in den Einstellungen des Google-Kontos unter "Mein Konto/Anmeldung und Sicherheit/Anmeldung bei Google" aktiviert werden. 

Android-Nutzer müssen zunächst die Google-Play-Services auf den neuesten Stand bringen, auf iOS-Geräten muss die neueste Version der Google-Suche-App installiert sein.

Irre: Das alles passiert während einer Online-Minute

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

München - Wer auf der Suche nach einem günstigen Handy-Tarif ist, sollte die Angebote von Supermärkten und Discountern nicht vergessen. Allerdings haben Billigangebote …
Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Ein neues Spiel fürs Smartphone soll es richten: Der amerikanische Spielehersteller Zynga ist mit Spielen wie "Farmville" großgeworden. Und dann boomten Handyspiele. Das …
Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Kommentare