+
Arbeitsspeicher, die für eine Beschleunigung der Abläufe im PC sorgen, sind momentan preisgünstig zu erwerben. Foto: Johanna Uchtmann

Günstiger Arbeitsspeicher: Guter Zeitpunkt zum Aufrüsten

Wer mit der Geschwindigkeit seines Computers nicht einverstanden ist, sollte aktuell zuschlagen. Derzeit gibt es einige interessante Angebote für entsprechende Arbeitsspeicher.

Berlin (dpa/tmn) - Für Besitzer von Desktop-PCs und Notebooks ist das Aufrüsten des Arbeitsspeichers (RAM) derzeit besonders interessant. Die Preise für die meist eingesetzten DDR3- und DDR4-SDRAM-Module seien in den vergangenen Monaten kontinuierlich gefallen.

Pro Gigabyte (GB) Speicher zahle man bei den günstigsten Modulen aktuell weniger als drei Euro und damit nur etwa halb so viel wie noch vor einem Jahr, berichtet das Fachportal "Heise online". Überstürzen muss man beim RAM-Kauf aber nichts. Ein Preisanstieg für die Module sei erst wieder ab 2017 zu erwarten, so die Experten.

Neben dem Einbau einer SSD-Festplatte ist das Aufrüsten des Rechners mit mehr Arbeitsspeicher (RAM) eine der effektivsten Maßnahmen, um das Arbeitstempo des Rechners zu beschleunigen. Bei zwei vorhandenen Speicherbänken empfiehlt es sich grundsätzlich, zwei Speichermodule gleicher Größe einzusetzen. Denn dann arbeitet der Speicher automatisch im besonders schnellen, sogenannten Dual-Channel-Mode.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

München - Das Jahr nähert sich dem Ende - da wird es Zeit auf die beliebtesten Videos 2016 zurückzublicken. Mehr als 200 YouTube-Stars lassen in einem Clip die Trends …
YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Viele Computerspieler nutzen während gemeinsamer Sessions Kommunikationsprogramme, um mit ihren Mitspielern in Kontakt zu bleiben. Ein neues Update beschert nun auch …
Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Vorsicht: Zu Weihnachten besser keine Handys verschenken

Berlin - Die Angebote der Mobilfunkanbieter sehen verlockend aus: Top-Smartphones für einen Euro. Was nach einem günstigen Geschenk aussieht, sollte aber besser nicht …
Vorsicht: Zu Weihnachten besser keine Handys verschenken

Vermeintliche Bewerbungen schmuggeln Trojaner auf Computer

Manche Mails landen zwar nicht im Spam-Ordner, sind aber trotzdem gefährlich. Unter dem Deckmantel einer Bewerbung verstecken sich mitunter Schadprogramme. Wer sich …
Vermeintliche Bewerbungen schmuggeln Trojaner auf Computer

Kommentare